+

Drei Verletzte bei Brand in Memmingen

Memmingen - Bei einem Brand in der Memminger Innenstadt sind am Mittwoch drei Menschen verletzt worden.

Der Schaden wurde auf mehr als 500.000 Euro geschätzt. Das Feuer war nach Angaben der Polizei am frühen Morgen im zweiten Stock eines Gebäudes ausgebrochen, in dem sich auch Geschäftsräume befinden. Zwei Bewohner wurden von der Feuerwehr mit Hilfe einer Drehleiter aus dem Haus geholt, ein dritter konnte sich selbst retten. Zwei von ihnen kamen mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein Krankenhaus. Ein 39-Jähriger erlitt Brandverletzungen und musste ebenfalls in einer Klinik versorgt werden.

Die Brandbekämpfung gestaltete sich schwieriger als zunächst erwartet. Am späten Nachmittag dauerten die Löscharbeiten immer noch an. Das Feuer breitete sich bis in den Dachstuhl aus und griff auf ein angrenzendes Gebäude über. Um die Glutnester von außen bekämpfen zu können, musste nach Polizeiangaben der Dachstuhl eingerissen werden. Etwa 130 Einsatzkräfte waren vor Ort. Die Brandursache war zunächst unbekannt. Die Kripo ermittelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer
Bei einem misslungenen Überholmanöver in Oberfranken ist eine 35 Jahre alte Frau ums Leben gekommen; eine weitere Frau und ihre Kinder wurden schwer verletzt.
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer
Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia L. offenbar in Oberfranken getötet
Autofahrer fällt beim Anblick aus allen Wolken: Betrunkener löst Polizeieinsatz aus
Einen gehörigen Schock hat dieser Autofahrer erlitten. Er hielt einen am Straßenrand schlafenden Betrunkenen für eine Leiche.
Autofahrer fällt beim Anblick aus allen Wolken: Betrunkener löst Polizeieinsatz aus
Gebrochene Schulter: Bus-Fahrgast stürzt nach Vollbremsung - war er selbst schuld?
Wer haftet, wenn ein Fahrgast in einem Linienbus stürzt und sich verletzt? Zu dieser Frage hat das Oberlandesgericht (OLG) München am Freitag eine außergerichtliche …
Gebrochene Schulter: Bus-Fahrgast stürzt nach Vollbremsung - war er selbst schuld?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.