Heim-Ausreißerinnen ohne Fahrschein

Drei vermisste Mädchen aus Bayern in Zug entdeckt

Schwerin - Drei in Bayern vermisste Mädchen aus dem afrikanischen Eritrea sind am Sonntag von der Bundespolizei im Regionalexpress von Hamburg nach Rostock aufgegriffen worden.

Die 16- und 17-jährigen Jugendlichen waren ohne Fahrschein unterwegs, wie eine Sprecherin am Montag mitteilte. Beim Halt in Schwerin wurden sie von einer Streife in Obhut gegeben. Die Mädchen waren am Samstag aus einer Schutzeinrichtung nahe Augsburg weggelaufen. Sie wurden vom Kindernotdienst wieder in das Heim zurückgebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3

Kommentare