Dreifach-Mord von Groitzsch: Revisionen eingelegt

Leipzig - Nach dem Urteil gegen den Dreifachmörder von Groitzsch haben Anklage und Verteidigung Widerspruch eingelegt. Die Hintergründe:

Lesen Sie dazu auch:

Groitzsch-Morde: Staatsanwältin fordert lebenslange Haft Lebenslang für Dreifachmörder von Groitzsch

Die Revision der Staatsanwaltschaft sei am Morgen beim Landgericht Leipzig eingegangen, sagte eine Gerichtssprecherin am Dienstag und bestätigte einen Bericht von Radio Leipzig. Am frühen Nachmittag habe auch die Verteidigung ihren Widerspruch übermittelt. Ein 41-Jähriger Mann aus Bayern war am 20. April vom Landgericht Leipzig zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Er hatte in der sächsischen Kleinstadt Groitzsch drei junge Männer als erschossen, weil sie angeblich bei ihm Schrott stehen wollten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisster Patient liegt zwei Wochen tot auf Klinikgelände
Bereits seit dem 17. Juli wurde ein Patient der Bezirkskliniken Mittelfranken in Ansbach vermisst. Am 29. Juli wurde dann - eher zufällig - die Leiche gefunden.
Vermisster Patient liegt zwei Wochen tot auf Klinikgelände
Grausamer Mord in Freyung: Prozess muss vertagt werden
Wochenlang hielt dieser Fall die Polizei in Atem: Die junge Mutter Lisa H. (20) galt zunächst als vermisst, bis ihre Leiche in einem Plastiksack gefunden wurde. Nun …
Grausamer Mord in Freyung: Prozess muss vertagt werden
Überfälle auf Bank und Bäckerei - Täter flüchtig
In Saal an der Saale wurde am Dienstagmorgen eine Bank überfallen. Eine Stunde später ereignete sich in Nüdlingen ein versuchter Überfall auf eine Bäckereifiliale. Der …
Überfälle auf Bank und Bäckerei - Täter flüchtig
Forstbesitzer in Niederbayern: „Wir haben im Wald geheult“
Über Generationen aufgebauter Waldbestand – vernichtet in einer halben Stunde: Das schwere Unwetter vom Freitag hat besonders den Landkreis Passau und die dortigen …
Forstbesitzer in Niederbayern: „Wir haben im Wald geheult“

Kommentare