Schreckliches Unglück

Dreijähriges Mädchen fällt in Bach - tot

Bibertal - Ein dreijähriges Mädchen ist am Samstag im Krankenhaus gestorben, nachdem es am Donnerstag im Landkreis Günzburg in einen Bach gefallen war.

Wie die Polizei in Kempten mitteilte, war das Kind mit seiner Mutter auf einem Reiterhof im schwäbischen Bibertal. Die Mutter bemerkte das Fehlen der Dreijährigen und suchte zunächst selbst nach ihr. Als sie das Kind nicht finden konnte, rief sie die Polizei. Die Rettungskräfte fanden das Mädchen wenig später in einem Bach treibend. Zunächst gelang die Reanimation. Die Ärzte kämpften noch zwei Tage um des Leben der Dreijährigen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz 80 Meter Absturz in die Tiefe: Verletzer alarmiert noch selbst seine Retter
Über felsiges Gelände stürzte ein Urlauber in die Tiefe. Trotzdem konnte er noch selbst den Notruf wählen. 
Trotz 80 Meter Absturz in die Tiefe: Verletzer alarmiert noch selbst seine Retter
Unfall mit Lkw: Frau getötet und Kind schwer verletzt
Bei einem schweren Unfall zwischen einem Auto und einem Lastwagen auf der Autobahn 6 in der Oberpfalz ist am Mittwoch eine Frau ums Leben gekommen und ein Kind schwer …
Unfall mit Lkw: Frau getötet und Kind schwer verletzt
Haftbefehl aufgehoben: Mutmaßliches Boko-Haram-Mitglied wieder auf freiem Fuß
Der Haftbefehl gegen ein mutmaßliches Mitglied der Terrormiliz Boko Haram wurde nun aufgehoben, nachdem der Verdacht sich als zweifelhaft herausstellte. 
Haftbefehl aufgehoben: Mutmaßliches Boko-Haram-Mitglied wieder auf freiem Fuß
Nach Frühlingswetter kommt nun Kälte-Einbruch - Allergiker atmen auf
Nach einem Super-Frühling müssen die Bayern sich nun auf einen rapiden Temperatur-Einbruch und Schauer gefasst machen. So wirkt sich das Wetter-Tief auf Allergiker aus.
Nach Frühlingswetter kommt nun Kälte-Einbruch - Allergiker atmen auf

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion