Dreist: 15 Autos aufgebrochen und Navis geklaut

Weißenburg - Ein dreister Einbrecher hat in der Nacht zum Montag auf dem Gelände eines Autohauses auf einen Schlag 15 Gebrauchtwagen aufgebrochen und Navis gestohlen.

Der Unbekannte schlug in allen Fällen die Seitenscheibe der Autos ein und demontierte danach fachmännisch die Navigationsgeräte, wie die Polizei Nürnberg berichtete. Das Autohaus bezifferte den Schaden mit rund 30 000 Euro. Dazu komme der Sachschaden an den Autos, der sich auf rund 4500 Euro belaufe. Von dem Täter fehlte am Montag zunächst jede Spur. Die Polizei hoffte aber auf Mithilfe aus der Bevölkerung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare