Mit mehr als drei Promille 

Autofahrerin begeht Unfallflucht, wird gestoppt - und flieht wieder

Nachdem eine schwer alkoholisierte Autofahrerin einen entgegekommenden Wagen gestreift hatte, büxte sie dem geschädigten Fahrer und der Polizei gleich zwei Mal aus.

Guteneck - Mit mehr als drei Promille hat eine Autofahrerin in der Oberpfalz gleich zweimal Fahrerflucht begangen. Nach Angaben der Polizei vom Samstag war die 54-Jährige am Vortag in Guteneck (Landkreis Schwandorf) unterwegs, als sie in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn geriet und dort den Spiegel eines entgegenkommenden Autos streifte. 

Die Dame fuhr unbeirrt weiter

Dennoch hielt sie nicht an; dem geschädigten Fahrer gelang es jedoch, die Frau kurze Zeit später bei Unteraich zu stoppen. Während der 30-Jährige die Polizei rief, floh die Frau erneut. Doch bereits als sie in ihre Garage einbog, war die Polizei zur Stelle. Ein Atemtest ergab einen Alkoholwert von 3,36 Promille - den Führerschein durfte die Frau daraufhin abgeben.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Heute schlimmster Stautag des Jahres? A8 schon komplett dicht - Vorhersage bestätigt sich
Das lange Osterwochenende steht bevor. Der ADAC prognostiziert volle Straßen in Bayern. Auf diesen Strecken und Autobahnen wird es besonders schlimm.
Heute schlimmster Stautag des Jahres? A8 schon komplett dicht - Vorhersage bestätigt sich
Jäger konnte nicht mehr ausweichen und wird fast von Hochsitz erschlagen
Am Mittwoch ist ein Jäger bei der Arbeit in Arnstein im Landkreis Main-Spessart schwer verletzt worden. Er konnte nicht mehr ausweichen.
Jäger konnte nicht mehr ausweichen und wird fast von Hochsitz erschlagen
Frau attackiert Polizisten mit Heroinspritze - die wehren sich mit vorgehaltener Waffe
Eine Frau attackierte in Nürnberg Polizisten mit einer Heroinspritze. Die Beamten wehrten sich und griffen zu ihren Waffen.
Frau attackiert Polizisten mit Heroinspritze - die wehren sich mit vorgehaltener Waffe
Student geht zur Polizei, doch er macht entscheidenden Fehler - und kassiert eine Anzeige
Damit hatte ein Student (23) in Hof wohl nicht gerechnet: Er ging zur Polizei, weil er Beratung suchte. Stattdessen kassierte er eine Anzeige.
Student geht zur Polizei, doch er macht entscheidenden Fehler - und kassiert eine Anzeige

Kommentare