Dreist und schwindelfrei: Zeiger von Turmuhr gestohlen

Raubling - Besonders dreiste Diebe haben sich an der Turmuhr in Raubling zu schaffen gemacht: Sie haben einfach die Uhrzeiger gestohlen!

Der Raub muss am vergangenen Mittwoch bis Donnerstag passiert sein. Irgendwann in diesem Zeitraum müssen sich die bislang unbekannten Diebe an der Turmuhr der Gemeindehalle in Raubling zu schaffen gemacht haben. Verblüfft mussten die Bediensteten der Gemeinde Raubling am Morgen des 10. März feststellen, dass beide Uhrzeiger, Minuten und Stundenzeiger, der Turmuhr entwendet worden waren.

Erstaunlich auffällig ist, dass die Täter dazu irgendwie aufs Dach der Gemeindehalle gelangen mussten, was ohne jegliche Hilfsmittel nahezu ausgeschlossen ist, zumal sich bereits die unteren Vordächer der Gemeindehalle in einer Höhe von jenseits der Drei-Meter-Marke befinden. Es gibt bislang keinerlei Täterhinweise. Dass sich dreister Weise sogar jemand in Arbeitskleidung zur Tageszeit an der Turmuhr zu schaffen gemacht hat, ist ebenfalls nicht ausgeschlossen. Sachdienliche Hinweise werden unter Tel. 08034/90 68-0 an die Polizeiinspektion Brannenburg erbeten.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Das Sammeln von Altpapier bleibt ein Privileg der Landkreise. Das Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat nach mehrjährigem Rechtsstreit die Klage eines privaten …
Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Wohin mit all dem Laub?
Hört man das Dröhnen der Laubbläser, ist klar: Der Herbst und sein Blätterwahnsinn sind wieder da. Doch wo landet eigentlich all das Zeug? Und wieso sollte man den …
Wohin mit all dem Laub?
Immer mehr Straftaten in Bayern
Im vergangenen Jahr ist die Zahl der verurteilten Straftäter wieder gestiegen - 4,5 Prozent mehr als im Jahr 2015.
Immer mehr Straftaten in Bayern
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest
Der 50-jährige Reichsbürger soll im Oktober 2016 auf SEK-Beamte geschossen haben. Der zuständige Psychiater hat jetzt ein Gutachten zu dessen Schuldfähigkeit vorgestellt.
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest

Kommentare