Dreist und schwindelfrei: Zeiger von Turmuhr gestohlen

Raubling - Besonders dreiste Diebe haben sich an der Turmuhr in Raubling zu schaffen gemacht: Sie haben einfach die Uhrzeiger gestohlen!

Der Raub muss am vergangenen Mittwoch bis Donnerstag passiert sein. Irgendwann in diesem Zeitraum müssen sich die bislang unbekannten Diebe an der Turmuhr der Gemeindehalle in Raubling zu schaffen gemacht haben. Verblüfft mussten die Bediensteten der Gemeinde Raubling am Morgen des 10. März feststellen, dass beide Uhrzeiger, Minuten und Stundenzeiger, der Turmuhr entwendet worden waren.

Erstaunlich auffällig ist, dass die Täter dazu irgendwie aufs Dach der Gemeindehalle gelangen mussten, was ohne jegliche Hilfsmittel nahezu ausgeschlossen ist, zumal sich bereits die unteren Vordächer der Gemeindehalle in einer Höhe von jenseits der Drei-Meter-Marke befinden. Es gibt bislang keinerlei Täterhinweise. Dass sich dreister Weise sogar jemand in Arbeitskleidung zur Tageszeit an der Turmuhr zu schaffen gemacht hat, ist ebenfalls nicht ausgeschlossen. Sachdienliche Hinweise werden unter Tel. 08034/90 68-0 an die Polizeiinspektion Brannenburg erbeten.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei will hart durchgreifen, wenn Fahrer keine Rettungsgasse bilden
In den kommenden Wochen will die Polizei im südlichen Oberbayern härter gegen „Rettungsgassenverweigerer“ durchgreifen. Lesen Sie, was geplant ist. 
Polizei will hart durchgreifen, wenn Fahrer keine Rettungsgasse bilden
Diebstahl-Prozess gegen Polizisten eingestellt
Die Staatsanwaltschaft hatte ihn wegen Diebstahls angeklagt. Doch nun wurde der Prozess gegen den Polizisten gegen eine Auflage eingestellt. 
Diebstahl-Prozess gegen Polizisten eingestellt
22-jährige Frau stirbt in Asylunterkunft - wegen ihres Sohnes kommt es zu Tumulten
In einer Rosenheimer Asylbewerberunterkunft kam es zu einem Großeinsatz der Polizei mit Verletzten. Die Bewohner wollten dem Jugendamt einen Zweijährigen nicht …
22-jährige Frau stirbt in Asylunterkunft - wegen ihres Sohnes kommt es zu Tumulten
Kokainfund nach Ruhestörung
Eigentlich sollte die Polizei wegen einer Ruhestörung kommen. Nachdem sie dort einen verdächtigen Gegenstand bemerkten, wurde daraus eine Hausdurchsuchung. 
Kokainfund nach Ruhestörung

Kommentare