Dreiste Ladendiebe in Drogeriemarkt

Nürnberg - Ein Drogeriemarkt im Nürnberger Hauptbahnhof ist am Wochenende von zwei besonders dreisten Dieben heimgesucht worden. Ein Dieb schlug gleich zweimal zu.

Ein Ladendetektiv hatte am Samstag den 33 Jahre alten Mann beobachtet, als er Parfüm im Wert von 112 Euro stahl. Als die herbeigerufenen Beamten dessen Personalien aufnahmen, stellte sich heraus, dass der 33-Jährige im Markt bereits Hausverbot hatte. Nur wenige Stunden später versuchte der Täter erneut, in der gleichen Drogerie zu stehlen. Als ihn der Ladendetektiv festhalten wollte, trat ihn der Dieb und floh. Einen Tag später erwischte der Detektiv eine Frau beim Klauen. Die 34-Jährige hatte gleich 66 Kosmetik- und Modeschmuckartikel im Wert von mehr als 400 Euro eingesteckt.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei Lawinenabgänge in Bayern - Verunglückter stirbt in Krankenhaus
Am Sonntag kam es zu drei gefährlichen Lawinenabgängen. Ein 30-Jähriger erlag infolgedessen seinen Verletzungen. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wo Sie vorsichtig …
Drei Lawinenabgänge in Bayern - Verunglückter stirbt in Krankenhaus
Zug prallt frontal gegen Auto: Drei Menschen verletzt
Bei einem Auto-Unfall mit einem Regionalzug, sind am Sonntagabend drei Personen verletzt worden, zwei davon schwer. Die Zugstrecke musste gesperrt werden.
Zug prallt frontal gegen Auto: Drei Menschen verletzt
Mehrere Lawinenabgänge: Ein Toter am Geigelstein
Vier verschüttete Skifahrer konnten gerettet werden, allerdings kam für einen Mann am Geigelstein jede Hilfe zu spät.  
Mehrere Lawinenabgänge: Ein Toter am Geigelstein
Auto fährt in Baustellenende - Arbeiter stirbt
Tragischer Unfall auf der A3: Beim Zusammenstoß eines Autos mit dem Fahrzeug eines Verkehrssicherungsdienstes starb an einer Baustelle ein Arbeiter.
Auto fährt in Baustellenende - Arbeiter stirbt

Kommentare