Irre Aktion auf der A3

Dreister Autofahrer folgt Feuerwehr in Rettungsgasse

Waldaschaff - Schnell mal den Stau dreist umgehen: Ein Autofahrer ist auf der Autobahn 3 bei Waldaschaff (Kreis Aschaffenburg) der Feuerwehr durch die Rettungsgasse gefolgt.

Nach einem Unfall waren Polizei und Feuerwehr auf dem Weg zum Einsatzort, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Als die Feuerwehr kurz anhielt, um den Verfolger anzusprechen, sei der 40-Jährige auf einen der beiden Feuerwehrmänner zugefahren, so dass dieser zur Seite springen musste. Dabei verletzte er sich leicht.

Der Autofahrer habe sich gefreut, dass ihm die Feuerwehr freie Bahn bescherte und flüchtete über einen Rastplatz. Wenig später wurde er von der Polizei gestoppt. Gegen den Mann wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Nötigung und gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Junger Motorradfahrer verliert Kontrolle: Schwer verletzt 
Ein verhängnisvoller Lenkfehler endete für einen 17-jährigen Motorradfahrer am Freitag in München im Krankenhaus. Der junge Biker stieß mit seinem Gefährt gegen einen …
Junger Motorradfahrer verliert Kontrolle: Schwer verletzt 
Motorradfahrer stirbt nach Sturz
Ein 44 Jahre alter Motorradfahrer ist am Samstag bei einem Unfall ums Leben gekommen. Der Mann war mit seiner Maschine gegen einen Baum geprallt.
Motorradfahrer stirbt nach Sturz
Auto prallt auf A3 gegen Betonpfeiler - Fahrer stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A3 nahe Kirchroth ist am Sonntag ein 71-Jähriger ums Leben gekommen. Aus ungeklärterer Ursache hatte das Auto gegen einen …
Auto prallt auf A3 gegen Betonpfeiler - Fahrer stirbt

Kommentare