Dreister Dieb bricht während Gottesdienst ein

Egglkofen - Ein besonders dreister Dieb hat einen Gottesdienst genutzt, um ins Pfarrhaus einzubrechen. Dabei erbeutete der Unbekannte einen vierstelligen Betrag. Jetzt sucht die Polizei nach ihm.

Der Einbrecher verschaffte sich während des Abendgottesdienstes am Samstag über die Terrassentüre gewaltsam Zutritt zum Pfarrhaus in Egglkofen (Landkreis Mühldorf am Inn) und durchsuchte die Räume im Erdgeschoss. Es gelang ihm, einen Tresor mit einem herumliegenden Schlüssel zu öffnen und eine Geldkassette mit einem vierstelligen Betrag aus dem Inneren zu entnehmen. Außerdem ließ er mehrere Bank-Geldledertaschen mitgehen.

Die Polizei sucht nun nach dem dreisten Täter.

Wer hat am Samstag zwischen 18.45 und 19.50 Uhr im Pfarrhof etwas Verdächtiges beobachten können?

Sind jemandem die entwendete, schwarze Geldkassette im Format 30 x 20 x 10 Zentimeter oder die Kunstledertaschen aufgefallen?

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 08631/36730.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Das Sammeln von Altpapier bleibt ein Privileg der Landkreise. Das Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat nach mehrjährigem Rechtsstreit die Klage eines privaten …
Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Wohin mit all dem Laub?
Hört man das Dröhnen der Laubbläser, ist klar: Der Herbst und sein Blätterwahnsinn sind wieder da. Doch wo landet eigentlich all das Zeug? Und wieso sollte man den …
Wohin mit all dem Laub?
Immer mehr Straftaten in Bayern
Im vergangenen Jahr ist die Zahl der verurteilten Straftäter wieder gestiegen - 4,5 Prozent mehr als im Jahr 2015.
Immer mehr Straftaten in Bayern
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest
Der 50-jährige Reichsbürger soll im Oktober 2016 auf SEK-Beamte geschossen haben. Der zuständige Psychiater hat jetzt ein Gutachten zu dessen Schuldfähigkeit vorgestellt.
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest

Kommentare