Dringende Arbeiten: Akute Staugefahr auf der A8

München - Auf der A8 Salzburg - München drohen am Donnerstag im Bereich der Anschlussstelle Rosenheim ab 6 Uhr in der Früh lange Staus. Der Grund: An einer Brücke müssen dringende Arbeiten vorgenommen werden.

Im Rahmen der regelmäßigen Streckenkontrollen wurden am Brückenbauwerk über den Inn Schäden an der Übergangskonstruktion festgestellt, die aus Verkehrssicherheitsgründen sofort beseitigt werden müssen.

Als Sofortmaßnahme wurde am Mittwoch die Geschwindigkeit auf 60 km/h reduziert. Die Arbeiten beginnen am Donnerstagmorgen um 6 Uhr.

Aufgrund der Baustelle steht nur ein Fahrstreifen zur Verfügung, daher ist mit starker Staugefahr zu rechnen. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Mittag abgeschlossen sein.

mm

Meistgelesene Artikel

„An schönen Tagen sind die Berge voller Müll“ - Ansturm auf Bayerns Berge
Die Hüttenwirte auf Bayerns Berghütten freuen sich über die Sommersaison. Doch der Boom hat seine Schattenseiten. Mehr Tagesgäste bedeutet nämlich auch mehr Müll.
„An schönen Tagen sind die Berge voller Müll“ - Ansturm auf Bayerns Berge
Wetter in München und Bayern: Ende der Hitzewelle in Sicht - Am Wochenende fällt sogar Schnee
Nach der wochenlangen Hitzewelle in Bayern kommt ein Temperatursturz. In den Alpen soll es sogar schneien. Das Wetter in Bayern im Ticker. Mit Warnungen, Aussichten und …
Wetter in München und Bayern: Ende der Hitzewelle in Sicht - Am Wochenende fällt sogar Schnee
Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Auf der A73 bei Nürnberg ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Geisterfahrerin war in einen Bus gerast. Der Grund ist noch unklar. 
Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt

Kommentare