+
Dirk Walter.

Gipfel ohne Ergebnis

Kommentar zur dritten Startbahn am Flughafen: Kein Plan

  • schließen

Der Gipfel zur dritten Startbahn in München hat kein Ergebnis gebracht. Keine Überraschung eigentlich. Die Zukunft ist dennoch nicht schwarz. Ein Kommentar.

München - Die Startbahn-Gegner können vorerst aufatmen. Der mit großem Pomp angekündigte kleine Startbahn-Gipfel am Sonntag in der Staatskanzlei hat bei Lichte betrachtet wenig Neues gebracht. Vor allem ist weiterhin kein Plan erkennbar, mit dem der Stadt München ein Ja zum Bau der Flugpiste abgetrotzt werden könnte. Ein neuer Bürgerentscheid der Stadt ist vorerst nicht in Sicht – und erzwingen kann ihn die Staatsregierung nicht. Einen anderen Weg hat sich die CSU selbst verbaut: Die Umwandlung des Flughafens in eine Aktiengesellschaft (mit dem Verkauf der städtischen Anteile) wäre rechtlich möglich – doch der Ministerpräsident selbst („keine Tricks“) hat versprochen, dass das nicht kommt. Was also tun?

Alles deutet daraufhin, dass der Flughafen weitere Jahre auf Sicht fahren muss – ohne dritte Startbahn. Söder hat seine am Sonntag präsentierten, angeblich neuen Zahlen zur Wirtschaftskraft des Airports zwar eins zu eins einem Gutachten der bayerischen Wirtschafts-Vereinigung von 2015 entnommen. Aber er hat in einem Punkt recht: Der Flughafen steht ökonomisch betrachtet gut dar. Es gibt ein kräftiges Wachstum bei Passagieren, zum Teil durch Billigflieger hervorgerufen, sowie bei der Luftfracht. Nur die Zahl der Flugbewegungen liegt nach wie vor weit unter dem bisherigen Rekord von 2007. Bis dieser nicht wieder erreicht ist, erübrigen sich eigentlich alle Diskussionen.

Lesen Sie hier einen weiteren Kommentar von Hans Moritz, Redaktionsleiter des Erdinger Anzeigers.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brutaler Mord unter Drogeneinfluss: Staatsanwalt fordert hohe Strafen
Sie sollen einen Landsmann in einer Asylbewerberunterkunft brutal ermordet haben - gegen zwei Männer aus Syrien fällt am Donnerstag (9.00 Uhr) vor dem Landgericht …
Brutaler Mord unter Drogeneinfluss: Staatsanwalt fordert hohe Strafen
Reisebus mit Schulkindern fängt Feuer - 15 Verletzte
Am frühen Mittwochabend kam es zu einem Vorfall in Oberreute. Dort ist ein Reisebus in Brand geraten, es gab insgesamt 15 Leichtverletzte.
Reisebus mit Schulkindern fängt Feuer - 15 Verletzte
Polizeieinsatz: 36-Jähriger mit Armbrust bewaffnet in Mehrfamilienhaus
Am Mittwoch wurde ein 36-jähriger Mann mit einer Armbrust in einem Mehrfamilienhaus gesichtet, Nachbarn riefen daraufhin die Polizei. 
Polizeieinsatz: 36-Jähriger mit Armbrust bewaffnet in Mehrfamilienhaus
Sattelzug kommt auf der Autobahn ins Schleudern und kippt um
Auf der Autobahn 96 kommt ein Sattelzug ins Schleudern und kippt um. Für mehrere Stunden war die Autobahn gesperrt.
Sattelzug kommt auf der Autobahn ins Schleudern und kippt um

Kommentare