+
Im Zuge der Energiewende gibt es viele Probleme zu lösen.

Ein Drittel von Bayern

Energiewende kostet viel Fläche

Erlangen - Für die Energiewende in Bayern wird nach Berechnungen der Energieversorger ein Drittel der Fläche des Freistaats für neue Anlagen benötigt.

„Wenn das Energie-Konzept der Staatsregierung umgesetzt werden soll, müssen etwa 31 Prozent der Fläche in irgendeiner Form in Anspruch genommen werden“, sagte der Geschäftsführer des Verbands der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft (VBEW) Detlef Fischer am Donnerstag in Erlangen. Die gesellschaftliche Akzeptanz für neue Anlagen sei allerdings gering. Wenn sich dies nicht ändere, sei die Energiewende gefährdet. „Wir müssen der Gesellschaft vermitteln, dass der Flächenverbrauch ein unausweichlich optischer Preis der Energiewende ist.“

Wie sicher ist unsere Stromversorgung? Fragen & Antworten

Wie sicher ist unsere Stromversorgung? Fragen & Antworten

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt
Nachdem 17 Autos auf der A 73 ineinander gefahren sind, mussten 18 verletzte Personen behandelt werden. Die Fahrbahn war für mehrere Stunden gesperrt.
Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt
Kanalarbeiter wird von Zug erfasst - und getötet
Zu einem schrecklichen Unfall kam es am Dienstagmorgen in Regensburg: ein Arbeiter wurde von einem Zug erfasst und getötet.
Kanalarbeiter wird von Zug erfasst - und getötet
Frau konnte nach Notruf nicht gerettet werden - Regensburger Kripo ermittelt
Am Montagabend haben Polizisten eine regungslose Frau in ihrer Wohnung gefunden. Jetzt konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden.
Frau konnte nach Notruf nicht gerettet werden - Regensburger Kripo ermittelt
Mordprozess: Muslim erstach Frau - weil sie zum Christentum konvertierte
Vor einem Supermarkt hatte ein 30-Jähriger im vergangenen Jahr eine zum Christentum konvertierte Frau niedergestochen. Jetzt steht er vor Gericht.
Mordprozess: Muslim erstach Frau - weil sie zum Christentum konvertierte

Kommentare