Kupfer vertickt

Drogen-Junkies stehlen Dachrinnen

Illertissen - Ein drogenabhängiges Trio hat in Schwaben Dachrinnen gestohlen. Damit wollten sie offenbar ihre Sucht finanzieren.

Als Metalldiebe sind im schwäbischen Illertissen zwei Männer im Alter von 20 und 30 Jahren und eine 20-jährige Frau festgenommen worden. Die beiden Männer hätten von Häusern Dachrinnen und Fallrohre aus Kupfer abgeschraubt, die Frau habe das Metall an Schrotthändler im Landkreis Neu-Ulm verkauft, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Das Trio wird verdächtigt, im Februar 300 Kilogramm Buntmetall im Wert von 3500 Euro gestohlen zu haben. Mit dem Geld hätten sie wohl Drogen beschafft. In der Wohnung der 20-Jährigen fanden die Ermittler Amphetamin, Ecstasy und Marihuana.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Bei einem Unfall auf der Autobahn 9 ist ein Mensch von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Mindestens zwei weitere Menschen wurden am Dienstag verletzt.
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Ein zunächst harmloser Streit im Straßenverkehr ist in Nürnberg völlig eskaliert. Sieben Auto-Insassen waren daran beteiligt. Zwei mussten schwer verletzt in eine Klinik …
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
In der Regensburger Korruptionsaffäre hat es erneut eine Hausdurchsuchung bei dem früheren Oberbürgermeister der Stadt, Hans Schaidinger (CSU), gegeben.
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie
Zwei junge Tiroler lieferten sich am Sonntagabend ein Autorennen durch Rosenheim. Sie rasten mit bis zu 130 Kilometern pro Stunde durch die Stadt.
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie

Kommentare