Bei Drogen-Razzia: 38 Festnahmen

Rosenheim - Eine groß angelegte Aktion von Polizei und Staatsanwaltschaft gab es in der Rosenheimer Drogenszene. Zahlreiche Dealer wurden festgenommen.

Mehr als 130 Beamte sowie Spezialkräfte aus Rosenheim, München, Traunstein und des Landeskriminalamts (LKA) durchsuchten zehn Wohnungen und nahmen acht Dealer im Alter zwischen 23 und 25 Jahren fest. Wie die Polizei weiter mitteilte, sind unter den Hauptverdächtigen drei Unternehmer aus dem Rosenheimer Transportgewerbe. Bei 30 Rauschgift-Abnehmern aus Stadt und Landkreis Rosenheim klickten ebenfalls die Handschellen.

Bei der Aktion, die bereits Ende April erfolgte und aus ermittlungstaktischen Gründen erst jetzt bekannt wurde, beschlagnahmte die Polizisten große Mengen an Kokain, Amphetamin, Crystal und Marihuana. Außerdem wurden zwei Aufzuchtanlagen, eine Gaspistole, etwa 35.000 Euro Bargeld und weitere Gegenstände mit einem Wert von 100.000 Euro, darunter zwei Autos, einkassiert.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann (81) stürzt von Motorrad und stirbt
In der Oberpfalz nahe Berching ist ein 81-Jähriger von seinem Motorrad gestürzt, als er auf die Gegenfahrbahn geriet. Der bewusstlose Mann starb am Unfallort.
Mann (81) stürzt von Motorrad und stirbt
Bordell-Krieg in Bamberg: Hauptangeklagter schweigt beharrlich
Im Prozess um einen Machtkampf im Bamberger Rotlichtmilieu äußert der Hauptangeklagte sich noch immer nicht zu den schweren Vorwürfen. Das Verfahren wird weiterhin …
Bordell-Krieg in Bamberg: Hauptangeklagter schweigt beharrlich
Nach trüben Aussichten: So wird das Wetter am langen Wochenende
Nachdem das Wetter am Donnerstag eher regnerisch und trüb ausfiel, steigert sich die Vorfreude aufs Wochenende entsprechend der sonnigen Prognosen ins Unermessliche. 
Nach trüben Aussichten: So wird das Wetter am langen Wochenende
Polizei entfernt diesen Autobahn-Liebesgruß, doch hat dann eine viel bessere Idee
Wer würde nicht gerne den Weg zur Arbeit mit einer herzlichen Liebesbotschaft versüßt bekommen? Doch manche Dinge sind einfach nicht erlaubt. 
Polizei entfernt diesen Autobahn-Liebesgruß, doch hat dann eine viel bessere Idee

Kommentare