Marihuana und Crystal

Drogen in Windeln versteckt

Schirnding - Noch in den Windeln und schon im "Drogen-Geschäft": Eine Mutter hat versucht, über ihr Baby Rauschgift von Tschechien nach Bayern zu schmuggeln.

Eine 36 Jahre alte Frau hat mit Hilfe ihres Babys versucht, Rauschgift von Tschechien nach Bayern zu schmuggeln: Die Drogen waren in einer Windel versteckt. Die Nürnbergerin befand sich mit ihrem Kind und einer 39 Jahre alten Bekannten in einem Zug, der aus Tschechien kam. Bei einer Kontrolle entdeckten Drogenfahnder in der verpackten Windel zehn Gramm Marihuana und eine größere Menge Crystal.

Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Nürnberg stellte die Polizei 200 Gramm Streckmittel sicher. Sie geht deshalb davon aus, dass die Frauen mit Drogen handelten. Gegen sie wurde Haftbefehl erlassen. Das zwei Jahre alte Kind kam zu einer Pflegefamilie.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei fasst Rauschgiftbande
Die Rauschgiftfahnder hatten Hinweise auf einen 28-jährigen Drogendealer aus der Region Coburg, der am Sonntag Crystal aus Tschechien nach Bayern bringen wollte. Bei …
Polizei fasst Rauschgiftbande
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Ein 40-Tonner rollte auf einem Betriebshof von alleine los und drückte einen 62-Jährigen gegen eine Wand. Er sah den LKW nicht kommen. 
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch
Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten in Bayerns Wäldern noch immer stark radioaktiv verseucht. Einige Regionen …
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch
Paketzusteller ohne Führerschein rast in Radarfalle
Bereits seit zwei Jahren gibt es ein Fahrverbot gegen einen Paketzusteller. Doch dieser hatte seinen Führerschein nie abgegeben. Nun wurde er erwischt - als er in eine …
Paketzusteller ohne Führerschein rast in Radarfalle

Kommentare