Drogenbande im Allgäu festgenommen

Kempten - Die Polizei im Allgäu hat eine Drogenbande auffliegen lassen. Nach Angaben der Ermittler vom Mittwoch wurden vier Männer und zwei Frauen zwischen 18 und 45 Jahren festgenommen.

Sie sollen im Unterallgäu Handel mit Rauschgift betrieben haben. Bei der Durchsuchung mehrerer Wohnungen stellten die Ermittler unter anderem mehr als zwei Kilo Marihuana, 400 Gramm Amphetamine sowie eine scharfe Schusswaffe, einen Schlagstock und ein Elektroschockgerät sicher.

Drei der Männer sollen die Drogen aus den Niederlanden nach Deutschland gebracht haben. Auf der Rückfahrt sollen sie ihre Fahrzeuge mit gestohlenen Kennzeichen ausgerüstet haben. Gegen die vier Männer wurde Haftbefehl erlassen. Die Frauen kamen nach ihrer Vernehmung wieder auf freien Fuß.

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Bei einer blutigen Auseinandersetzung ist ein 54 Jahre alter Mann in Kempten von einem Bekannten lebensgefährlich verletzt worden.
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr

Kommentare