Drogenfahnder heben Rauschgiftring aus

Kitzingen - Drogenfahnder haben bei einer groß angelegten Durchsuchungsaktion in 42 Wohnungen einen Rauschgiftring ausgehoben.

Insgesamt hätten die Beamten im Raum Kitzingen 20 mutmaßliche Drogenhändler festgenommen und Ermittlungsverfahren gegen etwa 120 Beschuldigte eingeleitet, teilte die Polizei am Montag in Würzburg mit.

Bei den Durchsuchungen in der vergangenen Woche seien etwa ein Kilogramm Amphetamine, rund 2,5 Kilogramm Haschisch und rund 18.000 Euro mutmaßliches Drogengeld sichergestellt worden. Neben den Wohnungen im Raum Kitzingen seien auch Anwesen in Regensburg, Karlstadt und Ochsenfurt überprüft worden.

Die Kriminalpolizei sei vor dem Großeinsatz mit rund 100 Beamten mehr als ein Jahr den Spuren der Dealer gefolgt. Demzufolge handelten sie vornehmlich über den Postweg mit den Drogen. Der mögliche Strippenzieher soll ein 25-Jähriger aus Kitzingen sein. Er und sieben weitere Festgenommene sitzen in Untersuchungshaft.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Eine Andeutung von Reinhard Marx wurde als Öffnung der katholischen Kirche beim Thema Homosexualität gedeutet. Auf der Bischofskonferenz stellt er das anders dar.
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Finanzskandal in Eichstätt: Kardinal Marx fordert Transparenzoffensive
Aus dem Vermögen der katholischen Diözese Eichstätt fließen Millionen in ungesicherte Darlehen nach Amerika. Was tun? Die katholische Kirche will Umdenken.
Finanzskandal in Eichstätt: Kardinal Marx fordert Transparenzoffensive
Fußballer stinksauer: Unbekannte toben sich mit Auto auf ihrem Rasen aus
Eine böse Überraschung gab es für die Aktiven des ASV Au im Kreis Rosenheim. In der Nacht auf Sonntag haben Unbekannte einen der Fußballplätze mit einem Auto komplett …
Fußballer stinksauer: Unbekannte toben sich mit Auto auf ihrem Rasen aus
50-Jähriger von herabfallender Eisenstange begraben
Ein 50-Jähriger Arbeiter wollte in Kleinheubach seine Ware am Kran ausrichten. Dabei wurde er von einer herabfallenden Eisenstange begraben.
50-Jähriger von herabfallender Eisenstange begraben

Kommentare