Drogenfahnder stellen Kräutermischungen sicher

Nürnberg - Rauschgiftfahnder haben in Nürnberg mehr als 300 Päckchen illegaler Kräutermischungen sichergestellt. Die Mischungen seien in Läden und in Wohnungen gefunden worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Gegen zwei Männer und eine Frau werde wegen des Verdachts auf Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz ermittelt. Die Verdächtigen sollen mit den Kräuterpäckchen gehandelt haben. Die Polizei erneuerte zugleich ihre Warnung vor den Mischungen. Sie seien äußerst schädlich für die Gesundheit. Im Juni hatten drei Schüler aus Miesbach Kreislaufzusammenbrüche erlitten, nachdem sie einen Joint aus Kräutern geraucht hatten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf

Kommentare