Großeinsatz mit 350 Beamten

Razzien in Bayern und anderen Bundesländern

Lübeck - Bei Drogenrazzien haben Polizei und Zoll am Dienstag 38 Häuser, Lagerhallen und Schiffe in Bayern, Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern durchsucht.

Mehr als 350 Beamte waren im Einsatz, wie ein Sprecher der Polizeidirektion Lübeck mitteilte. „Es wurden Festnahmen getätigt und umfangreiches Beweismaterial sichergestellt.“ Außerdem wurden zwei bereits vorliegende Haftbefehle vollstreckt. Die federführende Staatsanwaltschaft Lübeck prüfe derzeit, ob sie weitere Haftbefehle beantragt. Weitere Einzelheiten wollte der Sprecher zunächst nicht nennen. Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa soll ein Drogenring gesprengt worden sein, der Kokain und Haschisch geschmuggelt haben soll.

Der Polizeisprecher sagte lediglich, es handele sich um ein komplexes Ermittlungsverfahren der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift von Polizei und Zoll mit Sitz bei der Bezirkskriminalinspektion Lübeck. Auch die Staatsanwaltschaften in Schwerin und Hamburg seien beteiligt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare