Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund

Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund
+
Diese Haschisch-Tafeln hat ein Drogenschmuggler als Schokolade ausgegeben.

Drogenhandel

Haschisch als Schokolade getarnt

Bad Feilnbach - Eine kreative Ausrede hat sich ein Drogenschmuggler ausgedacht: Er gab sein Haschisch als Schokolade aus.

Ein Drogenschmuggler hat bei einer Polizeikontrolle in Oberbayern 4,2 Kilogramm Haschisch als Schokolade ausgegeben. Die Schleierfahnder fielen auf die Ausrede allerdings nicht rein, wie die Polizei am Mittwoch berichtete.

Die Beamten hatten am Dienstagabend den Wagen des 58-Jährigen auf der Autobahn 8 bei Bad Feilnbach (Landkreis Rosenheim) gestoppt. In einem Koffer entdeckten sie in Plastik eingeschweißte Platten. Dies sei Schokolade, behauptete der Fahrer. Ein Drogenschnelltest zeigte aber, dass das nicht stimmte. Gegen den Mann wurde Haftbefehl erlassen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letztes Treffen der Gruppe 47 vor 50 Jahren - Literaturfestival geplant
Vor 50 Jahren traf sich die legendäre Gruppe 47 zum letzten Mal. Nun plant die oberfränkische Kleinstadt Waischenfeld ein Literaturfestival. 
Letztes Treffen der Gruppe 47 vor 50 Jahren - Literaturfestival geplant
Hopfenernte geringer als im Vorjahr
Der Nachschub für Brauer ist gesichert - doch die Hopfenernte fällt geringer aus als im Vorjahr. Müssen sich Biertrinker Sorgen machen?
Hopfenernte geringer als im Vorjahr
Schwelbrand im Klinikum Augsburg löst Großeinsatz aus
In der Nacht zum Donnerstag löste ein Schwelbrand im Klinikum Augsburg einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. Die Brandursache ist erstaunlich. 
Schwelbrand im Klinikum Augsburg löst Großeinsatz aus
Vorfahrt genommen - Motorradfahrer stirbt nach Zusammenstoß
Ein Autofahrer hatte am Mittwochabend beim Linksabbiegen einen Motorradfahrer übersehen. Es kam zum Zusammenstoß - der Motorradfahrer starb noch an der Unfallstelle. 
Vorfahrt genommen - Motorradfahrer stirbt nach Zusammenstoß

Kommentare