+
Diese Haschisch-Tafeln hat ein Drogenschmuggler als Schokolade ausgegeben.

Drogenhandel

Haschisch als Schokolade getarnt

Bad Feilnbach - Eine kreative Ausrede hat sich ein Drogenschmuggler ausgedacht: Er gab sein Haschisch als Schokolade aus.

Ein Drogenschmuggler hat bei einer Polizeikontrolle in Oberbayern 4,2 Kilogramm Haschisch als Schokolade ausgegeben. Die Schleierfahnder fielen auf die Ausrede allerdings nicht rein, wie die Polizei am Mittwoch berichtete.

Die Beamten hatten am Dienstagabend den Wagen des 58-Jährigen auf der Autobahn 8 bei Bad Feilnbach (Landkreis Rosenheim) gestoppt. In einem Koffer entdeckten sie in Plastik eingeschweißte Platten. Dies sei Schokolade, behauptete der Fahrer. Ein Drogenschnelltest zeigte aber, dass das nicht stimmte. Gegen den Mann wurde Haftbefehl erlassen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schrecksekunde am Morgen: Schulbus legt Notbremsung hin - fünf Kinder verletzt
Schrecksekunde auf dem Weg zum Unterricht: Am Freitag sind fünf Kinder bei der Notbremsung eines Schulbusses leicht verletzt worden.
Schrecksekunde am Morgen: Schulbus legt Notbremsung hin - fünf Kinder verletzt
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Konflikt schwelte offenbar schon länger
Erschütterung in Passau: Bei einer Schlägerei ist ein 15-Jähriger getötet worden. Offenbar hat die Tat eine Vorgeschichte, wie nun bestätigt wurde.
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Konflikt schwelte offenbar schon länger
Tipps zum Wochenende: Jodler, Gärtner und Wanderer
Holerodidudeldi - der Frühling ist da! Wer mit einem professionellen Jodler die Welt begrüßen möchte, sollte einen Blick auf unsere Tipps fürs Wochenende werfen. Aber …
Tipps zum Wochenende: Jodler, Gärtner und Wanderer
Historische Entscheidung: Landeskirche erlaubt Segnung homosexueller Paare
Es ist eine historische Entscheidung: In der bayerischen evangelischen Landeskirche ist künftig die offizielle Segnung von homosexuellen Paaren erlaubt.
Historische Entscheidung: Landeskirche erlaubt Segnung homosexueller Paare

Kommentare