Drogensüchtiger soll mehr als 30 Einbrüche verübt haben

Regensburg - Zur Finanzierung seiner Drogensucht soll ein 28 Jahre alter Mann in Regensburg mehr als 30 Einbrüche verübt haben.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilten, ertappten Ermittler den Mann bereits vor einigen Wochen beim Versuch, in ein Bürogebäude einzusteigen. Seitdem sitzt der Mann in Untersuchungshaft. Bei den 31 Einbrüchen, die die Polizei ihm zur Last legt, soll er einen Schaden von 40 000 Euro verursacht haben - und unter anderem Bargeld, Computer, Fotoapparate, Münzen und Uhren gestohlen haben. Vor allem in drei Bürokomplexe soll er in den vergangenen drei Monaten immer wieder eingebrochen sein.

lby

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut
Um einer Kontrolle zu entkommen, lieferte sich ein 37-Jähriger mit der Polizei eine Verfolgungsjagd. Bei der Festnahme entdeckten sie den Grund für die Flucht. 
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut

Kommentare