In Augsburg

Drogentod entpuppt sich als Gewaltverbrechen

Augsburg - In Augsburg hat sich der vermeintliche Drogentod einer 28-Jährigen als Gewaltverbrechen herausgestellt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wurde ein 32 Jahre alter Bekannter der Frau festgenommen.

Gegen ihn bestehe der dringende Verdacht, die Frau umgebracht zu haben. Die Leiche war am Dienstag gefunden worden. Die 28-Jährige soll zuvor mit dem Mann Drogenersatzmittel und Alkohol eingenommen haben. Deswegen war die Kripo zunächst von einem Drogentod ausgegangen. Bei der Obduktion ergaben sich dann aber Hinweise, dass die Frau nicht an Betäubungsmitteln, sondern durch Gewalt gestorben ist. Details zur Todesursache nannten die Ermittler nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Ein 55-jähriger Mann hat sich bei der Gartenarbeit in Unterfranken schwer verletzt. Ein morscher Ast wurde dem Mann zum Verhängnis. 
Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Mit einem Küchenmesser hat eine 34 Jahre alte Frau ihren Ex-Freund in Nürnberg schwer verletzt. Der 38-Jährige schwebt in Lebensgefahr.
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt
Drei betrunkene Männer haben sich ohne Einladung Zutritt zu einer Studentenparty in Augsburg verschafft und unvermittelt auf die Feiernden eingeschlagen.
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt
Bauernhof in Flammen - Rauchsäule kilometerweit zu sehen
Kilometerweit war eine Rauchsäule am Sonntagmorgen in Oberfranken zu sehen. Der Grund: Ein Feuer war in einer Scheune in Bindlach ausgebrochen. Der Schaden ist enorm.
Bauernhof in Flammen - Rauchsäule kilometerweit zu sehen

Kommentare