1 von 19
Nach dem furchtbaren Unfall in Immenstadt bringen viele Menschen mit Blumen, Kerzen und Fotos vor Ort ihre Trauer zum Ausdruck. 
Unfall Immenstadt
2 von 19
Nach dem furchtbaren Unfall in Immenstadt bringen viele Menschen mit Blumen, Kerzen und Fotos vor Ort ihre Trauer zum Ausdruck. Diese Bilder entstanden am Freitag, 1. September.
Unfall Immenstadt
3 von 19
Nach dem furchtbaren Unfall in Immenstadt bringen viele Menschen mit Blumen, Kerzen und Fotos vor Ort ihre Trauer zum Ausdruck. Diese Bilder entstanden am Freitag, 1. September.
Unfall Immenstadt
4 von 19
Nach dem furchtbaren Unfall in Immenstadt bringen viele Menschen mit Blumen, Kerzen und Fotos vor Ort ihre Trauer zum Ausdruck. Diese Bilder entstanden am Freitag, 1. September.
Unfall Immenstadt
5 von 19
Nach dem furchtbaren Unfall in Immenstadt bringen viele Menschen mit Blumen, Kerzen und Fotos vor Ort ihre Trauer zum Ausdruck. Diese Bilder entstanden am Freitag, 1. September.
Unfall Immenstadt
6 von 19
Nach dem furchtbaren Unfall in Immenstadt bringen viele Menschen mit Blumen, Kerzen und Fotos vor Ort ihre Trauer zum Ausdruck. Diese Bilder entstanden am Freitag, 1. September.
Unfall Immenstadt
7 von 19
Nach dem furchtbaren Unfall in Immenstadt bringen viele Menschen mit Blumen, Kerzen und Fotos vor Ort ihre Trauer zum Ausdruck. Diese Bilder entstanden am Freitag, 1. September.
Unfall Immenstadt
8 von 19
Nach dem furchtbaren Unfall in Immenstadt bringen viele Menschen mit Blumen, Kerzen und Fotos vor Ort ihre Trauer zum Ausdruck. Diese Bilder entstanden am Freitag, 1. September.

Eine Region unter Schock

„Anni, Du strahltest wie eine Sonnenblume“: Endlose Trauer nach Unfall mit vier Toten

Nach dem schlimmen Unfall im Oberallgäu sind die Menschen in der Region geschockt. Viele kommen zum Unfallort, um zu trauern.

Immenstadt - Einige Tage nach dem furchtbaren Unfall in Immenstadt im Oberallgäu hat sich die Unfallstelle zu einem Ort der Trauer und des Abschiednehmens entwickelt. Viele Menschen bringen Blumen und Kerzen zur Unfallstelle auf Höhe des Freibades "Kleine Alpsee". Mit Fotos der Opfer an einem Holzkreuz nehmen Trauernde Abschied. Auf einem Zettel ist eine Sonnenblume zu sehen, dabei steht „Liebe Anni! So wie diese Sonnenblume warst Du für uns! Du strahltest so viel Wärme aus! Wir werden Dich sehr vermissen!“

Am Dienstagabend hatte hier ein 24-Jähriger die Kontrolle über sein Motorrad verloren und war in eine vierköpfige Familie geschleudert. Die 48-jährige Mutter und ihr 14 Jahre alter Sohn starben noch an der Unfallstelle. Die 16-jährige Tochter und der Unfallverursacher erlagen am Folgetag ihren Verletzungen im Krankenhaus. Lediglich der 50 Jahre alte Familienvater überlebte das Unglück äußerlich unverletzt. 

Nach dem Unglück machten Spekulationen über einen vorangegangenen sogenannten "Wheelie" des Fahrers die Runde, nachdem Zeugen dies der Polizei gegenüber zu Protokoll gaben. Nach Aussagen eines 22-jährigen Freundes, der hinter der Unfallmaschine fuhr, sowie weiteren Zeugenmeldungen geht die Polizei jedoch mittlerweile nicht mehr davon aus, dass dies zu dem tragischen Unglück führte.

mm/tz

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Bus gerammt: Auto mit Kind an Bord überschlägt sich  
Auf der Bundesstraße 12 kam es am Mittwoch zu einem heftigen Zusammenstoß zwischen einem Bus und einem Auto.
Bus gerammt: Auto mit Kind an Bord überschlägt sich  
Kurios: Darum spielen diese Männer Minigolf im Chemikalienschutzanzug
Ein Anblick wie im Katastrophenfall: Männer im Chemikalienschutzanzug. Nur spielen sie in aller Seelenruhe Minigolf. Warum nur?
Kurios: Darum spielen diese Männer Minigolf im Chemikalienschutzanzug
Polizisten wollen Angreifer stoppen - und verletzen sich dabei selbst mit Pfefferspray
Zu einem brenzligen Polizeieinsatz kam es am Montag in Waldkraiburg. Ein Angreifer musste nach einem Familienstreit mit Pfefferspray überwältigt werden.
Polizisten wollen Angreifer stoppen - und verletzen sich dabei selbst mit Pfefferspray
Radfahrerin (45) von Lastwagen erfasst und getötet 
In Rosenheim ereignete sich gegen 8 Uhr am Montagmorgen ein schwerer Unfall. Eine Frau verstarb.
Radfahrerin (45) von Lastwagen erfasst und getötet 

Kommentare