Feuerwerksböller: Panik im Festzelt

Durach/Kempten - Feuerwerksböller haben in einem Festzelt in Durach im Oberallgäu für Panik gesorgt und drei Menschen verletzt.

Wie die Polizei in Kempten mitteilte, hatte ein Unbekannter einen Böller in der Nacht zum Donnerstag direkt im Festzelt gezündet. Dabei gerieten zahlreiche Menschen in Panik und drängten nach draußen. Zu zwei weiteren Explosionen kam es vor dem Zelt und bei den Toiletten. Drei Männer wurden leicht verletzt, einer von ihnen erlitt einen Hörsturz. Aufgrund der enormen Lautstärke des Knalls geht die Polizei davon aus, dass es sich bei den benutzten Feuerwerkskörpern um nicht in Deutschland zugelassene Böller handelte. Der Täter muss mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen.

Zu einem ähnlichen Vorfall kam es im nordrhein-westfälischen Troisdorf. Besucher hatten ein Feuerwerk auf einem Maifest entzündet. 25 Menschen wurden bei dem üblen Scherz verletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prüfer ertappt Fahrschüler beim Täuschungsversuch: So dreist wollten sie sich durchmogeln 
Bei der Theorieprüfung ertappte ein Prüfer zwei Fahrschüler beim Versuch, sich durch den Test zu mogeln. Sie planten, sich über Telefone zu verständigen. 
Prüfer ertappt Fahrschüler beim Täuschungsversuch: So dreist wollten sie sich durchmogeln 
Gebetsbank angezündet: Unbekannter Brandstifter will Kapelle abfackeln 
Nachdem es schon in der Vergangenheit zu Vandalismus an einer Kapelle in Aign kam, versuchte ein Unbekannter nun die Kapelle in Brand zu setzen.
Gebetsbank angezündet: Unbekannter Brandstifter will Kapelle abfackeln 
Nach dramatischer Rettung: Ziege befindet sich auf dem Weg der Besserung
Sie konnte nicht mehr vor und nicht mehr zurück: Seit fast einer Woche hing eine wildlebende Ziege in einem Steinbruch in Unterfranken fest. Das Tier befindet sich nun …
Nach dramatischer Rettung: Ziege befindet sich auf dem Weg der Besserung
Halteverbot eigenmächtig aufgehoben: Falscher Parkplatzeinweiser zockt Autofahrer ab 
In Landshut hat ein falscher Parkplatzeinweiser mehrere Autofahrer abgezockt, indem er fürs Parken im eigentlichen Halteverbot Parkgebühren abkassierte. 
Halteverbot eigenmächtig aufgehoben: Falscher Parkplatzeinweiser zockt Autofahrer ab 

Kommentare