Feuerwerksböller: Panik im Festzelt

Durach/Kempten - Feuerwerksböller haben in einem Festzelt in Durach im Oberallgäu für Panik gesorgt und drei Menschen verletzt.

Wie die Polizei in Kempten mitteilte, hatte ein Unbekannter einen Böller in der Nacht zum Donnerstag direkt im Festzelt gezündet. Dabei gerieten zahlreiche Menschen in Panik und drängten nach draußen. Zu zwei weiteren Explosionen kam es vor dem Zelt und bei den Toiletten. Drei Männer wurden leicht verletzt, einer von ihnen erlitt einen Hörsturz. Aufgrund der enormen Lautstärke des Knalls geht die Polizei davon aus, dass es sich bei den benutzten Feuerwerkskörpern um nicht in Deutschland zugelassene Böller handelte. Der Täter muss mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen.

Zu einem ähnlichen Vorfall kam es im nordrhein-westfälischen Troisdorf. Besucher hatten ein Feuerwerk auf einem Maifest entzündet. 25 Menschen wurden bei dem üblen Scherz verletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Männer retten ältere Frau vom Gleis
Das schnelle Handeln zweier junger Männer hat einer 81-jährigen Frau vermutlich das Leben gerettet. Sie war zuvor beim Überqueren der Bahngleise gestürzt.
Junge Männer retten ältere Frau vom Gleis
Sieben Verletzte bei Wohnungsbrand in Landshut
Bei einem Wohnungsbrand im niederbayerischen Landshut sind sieben Menschen verletzt wurden. Der Auslöser des Brandes ist bisher noch nicht gefunden worden.
Sieben Verletzte bei Wohnungsbrand in Landshut
Pferdekutsche kippt um - zwei Schwerverletzte
Bei einem Unfall einer Pferdekutsche wurden ein Mann und eine Frau schwer verletzt. Sie wurden mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.
Pferdekutsche kippt um - zwei Schwerverletzte
Oberbayer freut sich über Lotto-Millionengewinn
In Oberbayern kann sich ein Lotto-Spieler freuen: Beim Spiel 6 aus 49 hatte der Glückspilz sechs richtige - und hat damit eine beachtliche Summe gewonnen.
Oberbayer freut sich über Lotto-Millionengewinn

Kommentare