+
Museumslokomotive „01 150“ dampft wieder über die Gleise.

Durch Brand zerstörte Museums-Lok

Bekannteste Lok gibt wieder Volldampf 

Nürnberg - Die wohl bekannteste deutsche Museumslokomotive „01 150“, die 2005 beim Brand in einem Nürnberger Betriebswerk schwer beschädigt wurde, gibt wieder Volldampf.

Für Eisenbahnfreunde geht ein lange gehegter Wunsch in Erfüllung: Die wohl bekannteste deutsche Museumslokomotive „01 150“, die 2005 beim Brand in einem Nürnberger Betriebswerk schwer beschädigt wurde, gibt wieder Volldampf. Der 78 Jahre alte Schnellzug startete am Donnerstag vom Dampflokwerk Meinigen (Thüringen) zu seiner ersten Fahrt nach mehrjähriger Instandsetzung. Die Reparatur kostete nach Angaben der Stiftung Deutsche Eisenbahn knapp eine Million Euro.

Am späten Nachmittag sollte die Lok am Hauptbahnhof Nürnberg eintreffen, um Wasser zu tanken. „Der Star vieler Jubiläums-Paraden“ solle danach seine Fahrt zum Süddeutschen Eisenbahnmuseum in Heilbronn fortsetzen. Die Eisenbahnstiftung will die Lok künftig für historische Bahnfahrten nutzen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
Auf Tour in Sachsen wurde Hans Söllners Van fast von Sturm „Friederike“ geschrottet. Im Netz sorgt das für gehässige Kommentare. 
„Dich hätte der Baum erschlagen sollen!“ - Söllner antwortet auf bösartigen Todeswunsch
„Friederike“: Pausenlose Einsätze für Feuerwehr und Polizei in Bayern
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“: Pausenlose Einsätze für Feuerwehr und Polizei in Bayern
Arbeiten mit Gegenwind: Diese Bayern trotzten „Friederike“
Wer am Donnerstag draußen schuften musste, war nicht zu beneiden. Vier Menschen haben uns verraten, wie sie ihren Arbeitstag mit Gegenwind erlebt haben.
Arbeiten mit Gegenwind: Diese Bayern trotzten „Friederike“
Rauschgiftfahnder nehmen neun Tatverdächtige fest
Nach einer Razzia im Drogenmilieu in Unterfranken haben Rauschgiftfahnder neun Tatverdächtige festgenommen. Bei der Aktion wurden zwölf Wohnungen durchsucht.
Rauschgiftfahnder nehmen neun Tatverdächtige fest

Kommentare