+
Der DWD hat für ganze Bayern eine Wetterwarnung herausgegeben.

Sturmböen und Gewitter

DWD gibt bayernweite Wetterwarnung heraus - doch der Hochsommer ist in Sicht

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Mittwoch eine Wetterwarnung herausgegeben. Bayern ist in weiten Teilen betroffen. Doch schon am Wochenende soll es wieder hochsommerlich werden.

München - Der Deutsche Wetterdienst hat für Mittwoch eine Wetterwarnung der Stufe 1 und 2 für weite Teile Bayerns herausgegeben. Es ist mit Sturmböen, starkem Wind und Gewittern zu rechnen.

In allen Teilen Bayerns, wie beispielsweise der Region um München, ganz Franken und der Oberpfalz, gilt für den Mittwoch von 10 bis 20 Uhr eine Warnung der Stufe 1: Der DWD warnt vor Windböen, die mit „Geschwindigkeiten bis 60km/h [...] aus südwestlicher Richtung“ auftreten.

„Warnung vor markantem Wetter“

„Zu Beginn Starkwindlage, dabei auch Gefahr von Gewittern mit Sturmböen Donnerstag Wetterberuhigung und Erwärmung, Freitag wieder Gewitter. Im Laufe des Wochenendes vor allem im Süden hochsommerliches Wetter“, heißt es auf dwd.de.

Nur Teile der südwestlichen Landkreise Rosenheim, Traunstein und Berchtesgadener Land sind von keiner Warnung betroffen.

Die Stufe 2, „Warnung vor markantem Wetter“, gilt aktuell vor allem für den Westen Deutschlands, aber auch in einigen Teilen Bayerns. In Niederbayern ist der Bereich entlang der Grenze zu Tschechien betroffen, außerdem Teile der Landkreise Garmisch-Partenkirchen, Bad Tölz-Wolfratshausen, Oberallgäu und der Süden im Berchtesgadener Land. „Markantes Wetter“ bedeutet in diesem Fall eine amtliche Warnung vor Sturmböen. 

Oberhalb von 2000 Metern treten „Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 80km/h [...] anfangs aus südlicher, später aus westlicher Richtung auf“, schreibt der DWD auf seiner Homepage. Weiter heißt es: „In exponierten Lagen muss mit schweren Sturmböen bis 95 km/h [...] gerechnet werden.“

Das Wochenende wird sommerlich

In den kommenden Tagen soll das Wetter wieder besser werden: Am Donnerstag ist laut DWD im höheren Bergland noch mit starken Böen zu rechnen, am Freitag kann es teilweise Gewitter mit Starkregen und Sturmböen geben. Danach wird es wieder ruhiger. Am Wochenende kommt das schöne Wetter zurück, der DWD erwartet vor allem im Süden Deutschlands hochsommerliche Temperaturen.

mh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Am Mittwoch hielt erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen wehte ein eisiger Wind, am Vormittag schneite es stark in München und der Region. 
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag

Kommentare