+
Gut ausgebildete Fachkräfte, die Respekt verdienen. Ein Edeka geht gegen eine dreiste Kundin vor. (Symbolbild).

Facebook-Hit

Kundin benimmt sich respektlos an Fleischtheke: Edeka hält ihr Standpauke - Mitarbeiter berichten

  • schließen
  • Melissa Ludstock
    Melissa Ludstock
    schließen

„Man zeigt nicht mit dem nackten Finger auf angezogene Leute!“ Und schon gar nicht redet man abfällig über sie. Ob das diese Edeka-Kundin nun verstanden hat? 

Update vom 1. Juni 2019: Es war ein Vorfall, der im Internet für Aufsehen sorgte. Eine Mutter fand vor der Fleischtheke eines Edekas in Lichtenfels alles andere als nette Worte für die Mitarbeiter an der Fleischtheke. Würde ihr Kind weiterhin nichts für die Schule lernen, würde es eines Tages auch mal hinter der Theke stehen. Der Supermarkt ließ sich diesen Angriff nicht gefallen und konterte auf Facebook.

Frau mit respektlosen Worten an Fleischtheke in Edeka: Kein Einzelfall

Leider war das kein Einzelfall. Diese Verhaltensweisen würden zunehmen, berichtet der Filialleiter Christian Werner der Bild. Zwar nicht in der Häufigkeit, dafür jedoch in der Heftigkeit. Der Filial-Chef habe die Frau direkt angesprochen, denn er bekam die mehr als verletzenden Worte direkt mit. Doch sie habe sich nur umgedreht und sei gegangen. „Das hat mich so wütend gemacht!“, zitiert ihn Bild.

Nun kommen auch die beiden Verkäuferinnen zu Wort, die diese unglaublichen Worte der Frau über sich ergehen lassen mussten. „Ich war geschockt und musste erst mal schlucken“, berichtet Sigrun Tröbs (55) der Bild. Auch ihre 26-jährige Kollegin Linda Goldfuß ist sauer. „So eine Aussage zieht einen richtig runter, sie ist menschenverletzend!“, sagt sie gegenüber Bild. Die beiden Frauen arbeiten gerne in ihrem Beruf, berichten sie. Die 55-Jährige arbeitet seit 40 Jahren als Fachverkäuferin - ein Beruf, den sie sehr liebe. „Diese Frau stellt unseren Beruf schlecht dar, weiß offenbar nicht, was wir täglich leisten und was wir wissen müssen“, sagt sie. 

Erstmeldung: Kundin benimmt sich respektlos an Fleischtheke - Edeka hält ihr Standpauke

Lichtenfels - Man kann wirklich nur hoffen, dass die Kundin mit Schamesröte im Gesicht den Facebook-Post und die Tausenden Reaktionen darauf gelesen hat. Und natürlich, dass sie danach ihr Verhalten und die Erziehung ihres Kindes grundlegend überdenkt. 

In der Edeka-Filiale Werner in Lichtenfels spielte sich am Mittwoch vor der Fleischtheke ein Vorfall ab, der viele wütend macht. Auf der Facebook-Seite der Edeka-Filiale wird darüber berichtet. Eine junge Mutter habe mit dem Finger auf eine der Verkäuferinnen gezeigt und ihrem Kind gesagt: "Wenn Du weiterhin nichts für die Schule lernst, dann stehst Du auch mal dort hinten!" 

Satz der Mutter ein Schlag ins Gesicht der Edeka-Mitarbeiter an der Fleischtheke 

Ein Schlag ins Gesicht für die Edeka-Mitarbeiter, den sich die Filialleitung nicht bieten ließ. In einem Facebook-Beitrag erhielt die respektlose Mutter eine regelrechte Standpauke. Der Konter wird zum viralen Hit.

Gehälter im Vergleich: So viel verdienen Supermarkt-Mitarbeiter bei Edeka und Rewe

Zunächst klärt Edeka darüber auf, dass in den Filialen nur gut ausgebildete Fachkräfte arbeiten, „viele mit mittlerer Reife, einige sogar mit Abitur“. Dann hinterfragt die Filialleitung die Wertevermittlung der Frau an ihr Kind. „Einen Abschluss in Empathie und Menschlichkeit, Respekt und Wertschätzung erhält Ihr Kind nicht in der Schule - aber das erledigen wir später gerne für Sie. Falls Ihr Kind doch den Abschluss schafft. Und mit etwas Glück vielleicht dann doch hinter unserer Fleischtheke steht und eine Ausbildung macht. Und Menschen wie Sie dann trotzdem mit einem Lächeln bedient. Da es gelernt hat, dass jeder Mensch Respekt verdient hat. Auch wenn es manchmal etwas schwerer fällt!“ 

Edeka-Filiale in Lichtenfels lässt sich das nicht bieten - Tausende teilen Beitrag auf Facebook

Das sitzt! Und dieser Rundumschlag trifft den Nerv vieler. Schon über 16.000 Mal wurde der Beitrag innerhalb nur eines Tages geteilt. „Ein Hoch auf den Chef, der so hinter seinen Mitarbeitern steht! “, würdigt eine Facebook-Nutzerin den Beitrag begeistert. Eine Edeka-Kollegin erwidert über das Soziale Netzwerk: „Ich bin stolz darauf, eine von diesen Fleischerei-Fachverkäuferinnen sein zu dürfen!“ Andere haben Mitleid mit dem Kind der Frau: „Hauptsache mein Kind ist glücklich mit dem, was es macht. Ein Kind so unter Druck zu setzen geht gar nicht, von der Respektlosigkeit will ich erst gar nicht reden...!“

Aktuell gibt es bei dem Supermarkt noch einen anderen Aufreger: Bei einem Trendprodukt kassiert Edeka hippe Käufer richtig ab.

Hier können Sie den ganzen Facebook-Post von Edeka Werner lesen: 

Die Supermarktkette Edeka überrascht immer wieder mit provokanten Werbespots. So gab‘s ein umstrittenes Video zum Muttertag, worüber sich die Väter beschwerten. Nun folgte ein Spot zum Vatertag.

Einkaufen wie früher beim Bauern. Eine Essener Edeka-Filiale begeistert ihre Kunden mit einer Rückkehr zu Althergebrachtem. Neben dem Landwirt profitiert auch die Umwelt. 

Edeka verkauft ein aktuelles Trendprodukt unter seiner Eigenmarke. Das Problem: Der gleiche Inhalt wäre auch für ein Drittel des Preises zu haben, unter anderem Namen.

Lesen Sie auch: Mehr als nur respektlos verhielt sich in Bayern die Mutter eines Jungen - sie beleidigte und bespuckte die Lehrerin, wietz.de* berichtet.

mag

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pilzsammler findet Leiche im Wald: Unglaubliche Liebes-Konstellation soll das Motiv erklären
Ein Pilzsammler entdeckt eine Leiche in einem Wald im Nürnberger Land. Die Polizei nimmt einen Mann und eine Frau fest. Jetzt scheint das Motiv geklärt.
Pilzsammler findet Leiche im Wald: Unglaubliche Liebes-Konstellation soll das Motiv erklären
Kaplan gibt Priesteramt wegen Herzensangelegenheit auf - „Es würde mich zeitlebens reuen ...“
Ein Priester aus Trostberg legt sein Amt nieder. Seine Beweggründe veröffentlicht er im Internet. Sie könnten zu einem Umdenken in der katholischen Kirche anstoßen.
Kaplan gibt Priesteramt wegen Herzensangelegenheit auf - „Es würde mich zeitlebens reuen ...“
Mysteriöse Todesfälle in Seniorenresidenz - Prozess beginnt: Pflegedienstleister wehrt sich
In Untermerzbach starben vor mehr als drei Jahren fünf Bewohner einer Seniorenresidenz unter dubiosen Umständen. Der Pflegedienstleiter streitet zu Prozessbeginn alles …
Mysteriöse Todesfälle in Seniorenresidenz - Prozess beginnt: Pflegedienstleister wehrt sich
Zwei Tage Verspätung: Passagiere stranden an Flughafen - Urlauberin macht Ärger Luft
Ziemlich sauer waren Gäste am Flughafen Nürnberg am Wochenende. Erst mit zwei Tagen Verspätung startete ihr SunExpress-Flug nach Hurghada. Dann kam es noch verrückter.
Zwei Tage Verspätung: Passagiere stranden an Flughafen - Urlauberin macht Ärger Luft

Kommentare