Zwei Bände, 2000 Seiten

Edition von "Mein Kampf" erscheint - Interesse auch in Japan

  • schließen

München - 110 Journalisten und elf Kamerateams haben sich diesen Freitag beim Institut für Zeitgeschichte in München angemeldet, um bei der Vorstellung der wissenschaftlichen Edition von Hitlers "Mein Kampf" dabei zu sein.

Nach mehreren Jahren Vorbereitung soll am Freitag eine wissenschaftliche Edition von Hitlers „Mein Kampf“ vorgestellt werden. Diese ist möglich geworden, weil 70 Jahre nach Hitlers Tod das Urheberrecht, das auf den Freistaat Bayern übergegangen war, erloschen ist. Das Institut für Zeitgeschichte in München erwartet zur Präsentation der beiden Bände einen großen Medienrummel – 110 Journalisten und elf Kamerateams haben sich angemeldet, unter anderem aus Japan, Russland, USA, Frankreich und Großbritannien. Die Startauflage der Edition, fast 2000 Seiten stark und mit rund 3700 Anmerkungen versehen, beträgt 4000 Exemplare. Das wird wahrscheinlich nicht reichen, aber „wir drucken fortlaufend nach“, sagte IfZ-Sprecherin Simone Paulmichl.

"Große Herausforderung" für bayerische Schulen

Das IfZ druckte die kommentierte Fassung der Hetzschrift in eigener Verantwortung – kein Verlag soll daran verdienen. Der Verkaufspreis für die zwei Bände beträgt 59 Euro. Auch manche Vertriebspartner verzichten auf Erlöse – sogar Amazon kündigte an, diese an die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ zur Erinnerung an NS-Opfer zu spenden.

Für die bayerischen Schulen sei die Edition eine „große Herausforderung“, erklärte am Donnerstag Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU). Er hatte gegenüber unserer Zeitung schon angekündigt, dass er gegen das Verbreiten unkommentierter Ausgaben von „Mein Kampf“ energisch einschreiten werde. Für den Umgang mit der Edition des IfZ wird die Landeszentrale für politische Bildung den Schulen eine „Handreichung“ geben. Zudem kündigte Spaenle an, dass die Landeszentrale eine neue mehrbändige Geschichte des Nationalsozialismus vorbereite. In dieser werde auch „Mein Kampf“ ausführlich behandelt.

SPD: Jede Schule soll Exemplar der IfZ-Edition erhalten

SPD und Grüne begrüßten die wissenschaftliche Edition, kritisierten aber, dass Bayern das Werk nach einem 500 000-Euro-Zuschuss nicht weiter förderte. SPD-Wissenschaftspolitikerin Isabell Zacharias forderte Spaenle auf, jeder Schule ein Exemplar der IfZ-Edition zur Verfügung zu stellen. 

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Stadtrat diskutiert über 24-Stunden-Alkoholverbot
Ist Alkohol künftig rund um den Münchner Hauptbahnhof auch tagsüber verboten? Der Stadtrat diskutiert am Dienstagmorgen darüber.
Stadtrat diskutiert über 24-Stunden-Alkoholverbot
Eltern erschlagen und eingemauert - Paar heiratete kurz darauf
Nach dem gewaltsamen Tod eines Ehepaares aus Schnaittach bei Nürnberg soll im Februar der Prozess gegen den Sohn des Paares und seine Ehefrau wegen Mordes beginnen.
Eltern erschlagen und eingemauert - Paar heiratete kurz darauf
Mann (25) steht an Ampel und lässt prekären Gegenstand fallen
Mit gleich zwei Luftdruckpistolen in der Tasche wurde am Montagabend ein Mann in Bamberg aufgegriffen. Ein Missgeschick führte nun zu einer Anzeige gegen ihn.
Mann (25) steht an Ampel und lässt prekären Gegenstand fallen
Messer-Attacken in Nürnberg: Polizei sucht eine bestimmte Zeugin
Nach den Messer-Attacken in Nürnberg hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Die Beamten hoffen, dass sich eine ganz bestimmte Frau als Zeugin meldet.
Messer-Attacken in Nürnberg: Polizei sucht eine bestimmte Zeugin

Kommentare