Ehefrau jahrelang misshandelt

Augsburg - Ein 30-Jähriger aus Augsburg hat seine Frau über Jahre hinweg verprügelt und zum Sex gezwungen. Nun kommt er vor Gericht. Und er ist nicht der einzige in der Familie, der gerne auf die junge Frau einschlägt.

Er soll seine Ehefrau jahrelang massiv körperlich misshandelt und vergewaltigt haben. Wegen dieser Vorwürfe muss sich ein 30 Jahre alter Mann von Juli an in Augsburg vor Gericht verantworten.

Wie die Staatsanwaltschaft Augsburg mitteilte, hat sie gegen den türkischen Staatsangehörigen Anklage wegen gefährlicher Körperverletzung in elf Fällen, vorsätzlicher Körperverletzung und Vergewaltigung erhoben. Der Beschuldigte soll in den Jahren 2003 bis 2009 teilweise gemeinsam mit seiner Familie seine Ehefrau massiv geschlagen und misshandelt haben. Die heute 28-Jährige erlitt unter anderem Platzwunden, eine dauerhafte Missbildung am Ohr sowie einen Oberarmbruch, der operiert werden musste. Laut Anklage hat der Beschuldigte zudem seine Frau mit Faustschlägen ins Gesicht zum Geschlechtsverkehr gezwungen.

Auch die gemeinsamen heute sieben und fünf Jahre alten Kinder soll er geschlagen haben. Der Familienvater befindet sich nach Angaben der Anklagebehörde seit Oktober 2009 in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft hat auch gegen den 28-jährigen Bruder, den 51-jährigen Vater und die 54-jährige Mutter des Beschuldigten Anklage wegen zum Teil gefährlicher Körperverletzung erhoben. Dem Vater wird zudem Freiheitsberaubung vorgeworfen. Er soll seine Schwiegertochter auf einer Toilette eingesperrt haben, nachdem er ihr ins Gesicht geschlagen hatte. Der Prozess vor dem Landgericht Augsburg beginnt am 13. Juli.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Zell am Main - Ein Motorradfahrer ist in Unterfranken frontal mit einem Laster zusammengeprallt und gestorben. Der Biker wollte gerade Überholen, als es zu dem schlimmen …
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Biessenhofen - Von wegen, das Geld legt nicht auf der Straße: Ein 57-Jähriger hat bei einem Bahnübergang im schwäbischen Biessenhofen einen satten Geldbetrag gefunden. …
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt
Eine Verkehrskontrolle beim Autobahnkreuz Nürnberg wurde einem ungarischen Drogenkurier zum Verhängnis. Seine Ware wird er wohl nicht mehr transportieren können.
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt

Kommentare