Merkel macht ihren parteiinternen Gegenspieler Spahn zum Bundesminister

Merkel macht ihren parteiinternen Gegenspieler Spahn zum Bundesminister

Ehemaliger Bauernhof abgebrannt

Weißenburg - Ein ehemaliger Bauernhof ist in der Nacht zum Donnerstag in Weißenburg (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) bis auf die Grundmauern abgebrannt.

Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken mitteilte, hatten Anwohner das Feuer in dem seit mehreren Jahren leerstehenden Anwesen bemerkt. Die Beamten brachten 18 Menschen aus angrenzenden Häusern in Sicherheit, ein 23-Jähriger zog sich eine leichte Rauchvergiftung zu. Das Übergreifen des Feuers auf andere Gebäude in der dicht bebauten Altstadt konnte verhindert werden.

Die Flammen richteten einen Schaden von rund 150 000 Euro an. Die Brandursache war zunächst unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Eine Frau ist mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen und in einen Eisenzaun gekracht. Mit fatalen Folgen. 
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Der millionenschwere Finanzskandal erschüttert das Bistum Eichstätt bis in die Grundfesten. Nur einer sitzt fest im Sattel und wird dort auch bleiben: Der Bischof des …
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare