+
Eberhard Martini, Ex-Hypo-Chef

Ex-Hypo-Bank-Chef starb an Herzinfarkt

Feldkirch/München - Der frühere Chef der Bayerischen Hypo-Bank, Eberhard Martini, ist nach Zeitungsinformationen offenbar nicht an den Folgen seines Ski-Unfalls gestorben - sondern an einem Herzinfarkt.

Die Obduktion habe ergeben, dass Martini bei seinem Skiunfall zunächst nur "minimale" Verletzungen erlitten habe, zitierte die "Augsburger Allgemeine" einen Sprecher der zuständigen Staatsanwaltschaft Feldkirch. "Er ist an einem Herzinfarkt gestorben." Das schriftliche Obduktionsergebnis solle in etwa einem Monat vorliegen, hieß es in dem Bericht.
Der 73-jährige Münchner war am Donnerstag aus noch unbekannter Ursache mit einem Skifahrer in Feldkirch (Vorarlberg) zusammengestoßen und kurze Zeit später im Krankenhaus gestorben. Bei der Staatsanwaltschaft war am Montagabend für eine Stellungnahme niemand erreichbar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare