Jaaaaa! EHC holt Meistertitel im entscheidenden Spiel

Jaaaaa! EHC holt Meistertitel im entscheidenden Spiel

Ehemaliger Rodinger Stadtrat gesteht Wahlfälschung

Regensburg/Roding - Mit einem Geständnis hat am Montag in Regensburg der Prozess um die Fälschung der Kommunalwahlen in Roding (Landkreis Cham) begonnen.

Der angeklagte ehemalige CSU- Stadtrat räumte nach Angaben des Landgerichts Regensburg ein, im März 2008 rund 60 Briefwahlunterlagen gefälscht zu haben. Damit wollte der heute 68-Jährige seine Wahl in den Rodinger Stadtrat begünstigen. Als der Betrug aufflog, mussten sowohl die Stadtrats- als auch die Kreistagswahlen 2008 wiederholt werden.

Die Verhandlung wird am 3. März fortgesetzt. Die Vorsitzende Richterin Birgit Eisvogel rechnet an diesem Tag auch mit dem Urteil. Neben Wahlfälschung werden dem Angeklagten Urkundenfälschung und die Verleitung zu Falschaussagen vorgeworfen. Ihm droht eine Geldstrafe oder eine bis zu fünfjährige Haft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann (81) stürzt von Motorrad und stirbt
In der Oberpfalz nahe Berching ist ein 81-Jähriger von seinem Motorrad gestürzt, als er auf die Gegenfahrbahn geriet. Der bewusstlose Mann starb am Unfallort.
Mann (81) stürzt von Motorrad und stirbt
Bordell-Krieg in Bamberg: Hauptangeklagter schweigt beharrlich
Im Prozess um einen Machtkampf im Bamberger Rotlichtmilieu äußert der Hauptangeklagte sich noch immer nicht zu den schweren Vorwürfen. Das Verfahren wird weiterhin …
Bordell-Krieg in Bamberg: Hauptangeklagter schweigt beharrlich
Nach trüben Aussichten: So wird das Wetter am langen Wochenende
Nachdem das Wetter am Donnerstag eher regnerisch und trüb ausfiel, steigert sich die Vorfreude aufs Wochenende entsprechend der sonnigen Prognosen ins Unermessliche. 
Nach trüben Aussichten: So wird das Wetter am langen Wochenende
Polizei entfernt diesen Autobahn-Liebesgruß, doch hat dann eine viel bessere Idee
Wer würde nicht gerne den Weg zur Arbeit mit einer herzlichen Liebesbotschaft versüßt bekommen? Doch manche Dinge sind einfach nicht erlaubt. 
Polizei entfernt diesen Autobahn-Liebesgruß, doch hat dann eine viel bessere Idee

Kommentare