Ehemaliges Heimkind: Bischof Mixa nicht gewalttätig

Augsburg - Der durch Misshandlungsvorwürfe in die Kritik geratene Augsburger Bischof Walter Mixa ist von einem ehemaligen Zögling in Schutz genommen worden.

"Ich war selbst Heimkind im Kinderheim St. Josef in Schrobenhausen von 1970 bis 1976 und gleichzeitig Ministrant bei Herrn Bischof Walter Mixa und kann diese Vorwürfe absolut nicht bestätigen", schreibt Helmut Diehl aus dem Landkreis Ludwigshafen in einem offenen Brief, wie das Bistum Augsburg am Sonntag mitteilte. "In all den Jahren habe ich nie Gewalttätigkeiten weder durch Herrn Mixa noch durch die damaligen Nonnen erfahren müssen."

Hintergrund des Briefes sind eidesstattliche Erklärungen von mehreren ehemaligen Zöglingen des Kinderheims St. Josef in Schrobenhausen, sie seien von Mixa als früherem Stadtpfarrer von Schrobenhausen (1975-1996) mehrmals heftig geschlagen worden. Mixa hat dies bisher stets zurückgewiesen und erklärt, er sei niemals gewalttätig gegen Kinder oder Jugendliche gewesen.

Helmut Diehl hat nach eigenen Worten gute Erfahrungen mit den Heimerziehern gemacht. "Klar gab es auch Strafen, wie Küchen- oder Putzdienste oder Ausgangsverbot, aber 100-prozentig keine Gewalttätigkeiten."

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Super-Frühling kurzer Temperatur-Einbruch: An diesem Tag in der Woche wird es kühl 
Nach einem Super-Frühling müssen die Bayern sich nun auf einen rapiden Temperatur-Einbruch gefasst machen. Erwartet werden Grad-Werte im niedrigen zweistelligen Bereich. 
Nach Super-Frühling kurzer Temperatur-Einbruch: An diesem Tag in der Woche wird es kühl 
Prüfer ertappt Fahrschüler beim Täuschungsversuch: So dreist wollten sie sich durchmogeln 
Bei der Theorieprüfung ertappte ein Prüfer zwei Fahrschüler beim Versuch, sich durch den Test zu mogeln. Sie planten, sich über Telefone zu verständigen. 
Prüfer ertappt Fahrschüler beim Täuschungsversuch: So dreist wollten sie sich durchmogeln 
Gebetsbank angezündet: Unbekannter Brandstifter will Kapelle abfackeln 
Nachdem es schon in der Vergangenheit zu Vandalismus an einer Kapelle in Aign kam, versuchte ein Unbekannter nun die Kapelle in Brand zu setzen.
Gebetsbank angezündet: Unbekannter Brandstifter will Kapelle abfackeln 
Nach dramatischer Rettung: Ziege befindet sich auf dem Weg der Besserung
Sie konnte nicht mehr vor und nicht mehr zurück: Seit fast einer Woche hing eine wildlebende Ziege in einem Steinbruch in Unterfranken fest. Das Tier befindet sich nun …
Nach dramatischer Rettung: Ziege befindet sich auf dem Weg der Besserung

Kommentare