Ehemann zerstückelt:  Frau wegen Mordes angeklagt

Augsburg - Eine 34 Jahre alte Frau ist von der Staatsanwaltschaft Augsburg wegen Mordes an ihrem Ehemann angeklagt worden.

Sie soll nach Angaben der Anklagebehörde vom Dienstag im Januar ihren 46-jährigen Mann im Schlaf erschlagen haben. Danach soll sie im Keller der Leiche die Beine abgetrennt und die Leichenteile in Müllsäcke gepackt haben. Diese soll sie dann mit ihrem Auto etwa drei Kilometer von der gemeinsamen Wohnung an verschiedenen Stellen abgelegt haben.

Motiv für die Tat sei Eifersucht und Angst davor gewesen, dass der Mann die schlechte finanzielle Situation der Familie entdecken würde. Ein Prozesstermin steht noch nicht fest.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare