Täter sitzt in Untersuchungshaft

Ehepaar erschossen - Motiv im familiären Bereich 

Kösching - "Es ist ein offenes Geheimnis, dass es Streit in der Familie gab", sagte ein Polizeisprecher am Montag über das tödliche Familiendrama in Kösching.

Das Motiv für das tödliche Familiendrama im oberbayerischen Kösching bei Ingolstadt liegt eindeutig im familiären Bereich. „Es ist ein offenes Geheimnis, dass es Streit in der Familie gab“, sagte Polizeisprecher Hans-Peter Kammerer am Montag.

Ein 68-Jähriger hatte seine Tochter (39) und deren Ehemann (35) am Freitagabend erschossen. Danach ließ er sich widerstandslos festnehmen. Er sitzt in Untersuchungshaft. Eine Pistole - womöglich die Tatwaffe - wurde im Haus des mutmaßlichen Doppelmörders gefunden.

Nach Medienberichten hatten die beiden Männer regelmäßig Streit. Die Wohnhäuser der Eltern und der Kinder liegen gegenüber.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden
Bei Bauarbeiten wurde in Schwandorf eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Für die Entschärfung muss das Krankenhaus evakuiert werden. 
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden

Kommentare