Täter sitzt in Untersuchungshaft

Ehepaar erschossen - Motiv im familiären Bereich 

Kösching - "Es ist ein offenes Geheimnis, dass es Streit in der Familie gab", sagte ein Polizeisprecher am Montag über das tödliche Familiendrama in Kösching.

Das Motiv für das tödliche Familiendrama im oberbayerischen Kösching bei Ingolstadt liegt eindeutig im familiären Bereich. „Es ist ein offenes Geheimnis, dass es Streit in der Familie gab“, sagte Polizeisprecher Hans-Peter Kammerer am Montag.

Ein 68-Jähriger hatte seine Tochter (39) und deren Ehemann (35) am Freitagabend erschossen. Danach ließ er sich widerstandslos festnehmen. Er sitzt in Untersuchungshaft. Eine Pistole - womöglich die Tatwaffe - wurde im Haus des mutmaßlichen Doppelmörders gefunden.

Nach Medienberichten hatten die beiden Männer regelmäßig Streit. Die Wohnhäuser der Eltern und der Kinder liegen gegenüber.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trümmerfeld aus Beton: A3 nach Unfall beidseitig gesperrt 
Die Autobahn 3 bei Würzburg ist nach einem Unfall am Freitagmorgen beidseitig gesperrt. Ein Lastwagen hat die Leitplanke durchbrochen und ein Trümmerfeld hinterlassen.
Trümmerfeld aus Beton: A3 nach Unfall beidseitig gesperrt 
Sturmtief „Friederike“: Weiter Verspätungen bei Flügen und Zügen
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
Sturmtief „Friederike“: Weiter Verspätungen bei Flügen und Zügen
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Elektronische Wasseruhren kann man ablesen, ohne dass jemand die Haustür öffnen muss. Nun rühren sich jedoch Bedenken dagegen, dass Gemeinden die funkenden Zähler bald …
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Asylhelfer nach Verbandsentscheid frustriert: „Weniger wert als ein Putzlappen“
Ulrich Muzyk hat begonnen, einer Afghanin ehrenamtlich Nachhilfe zu geben. Nachdem er in seinem Engagement eingebremst wurde, versteht der 77-Jährige die Welt nicht mehr.
Asylhelfer nach Verbandsentscheid frustriert: „Weniger wert als ein Putzlappen“

Kommentare