Ehepaar missbraucht Kind

Aschaffenburg - Wegen schweren sexuellen Missbrauchs einer Zwölfjährigen ist ein Ehepaar zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Unglaublich: Das Kind war die Halbschwester der Frau.

Die Strafkammer des Landgerichtes Aschaffenburg verurteilte am Freitag den Mann zu drei Jahren und sechs Monaten und die Frau zu drei Jahren Gefängnis.

Das Paar hatte im vergangenen Jahr die minderjährige Halbschwester der Frau mehrfach in das eigene Sexualleben eingebunden. Gewalt, Zwang oder Druck habe es dabei nicht gegeben, sagte der Vorsitzende Richter der Strafkammer. Vielmehr hätten der 31-Jährige und seine 27 Jahre alte Frau eigenen Angaben vor Gericht zufolge die kindliche Neugier des Mädchens ausgenutzt. Das Mädchen wurde nicht vernommen.

Weil sich das Kind seiner Mutter offenbarte, kam der Missbrauch heraus. Das Ehepaar habe bereits vor dem Ermittlungsrichter gestanden. Der Prozess wurde zum Teil unter Ausschluss der Öffentlichkeit geführt. Die Staatsanwaltschaft hatte nach eigenen Angaben unwesentlich höhere Strafen gefordert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Fünf der sechs Männer, die einen Raubüberfall auf einen Wertransporter vortäuschten wurden verurteilt. Das Gericht berichtet von dem genauen Ablauf und Hintergrund des …
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Ein Einzelhänder mit Sitz in München ruft seine schwarzen Augenbohnen zurück. Grund dafür sei das Pestizid Chlorpyrifos, das in hoher Menge in den Lebensmittel gefunden …
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Seit Donnerstagvormittag ist die Donau aufgrund der Havarie eines Schiffes gesperrt. Der Einsatz könnte noch den ganzen Tag dauern.
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Gruseliger Verdacht: Paar soll Leiche aus Wohnung verschleppt haben
In Günzburg wurde auf einem Parkplatz eine Leiche gefunden. Wie die Polizei herausfand, verstarb der Mann jedoch nicht am Fundort, sondern zuvor in seiner Wohnung. 
Gruseliger Verdacht: Paar soll Leiche aus Wohnung verschleppt haben

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion