76-Jähriger greift zur Waffe

Ehestreit eskaliert: Schuss in Wohnung von Rentnerpaar

Nürnberg - Zu einem besorgniserregenden Zwischenfall kam es am Dienstag für die Polizei in Nürnberg: In der Wohnung eines Rentner-Ehepaares fiel ein Schuss.

Der besorgte Anruf einer sich bedroht fühlenden Rentnerin hat am Dienstag die Polizei in Nürnberg auf den Plan gerufen. Die Frau hatte sich bei der Polizei gemeldet und berichtet, ihr 76 Jahre alter Ehemann habe gerade in ihrer gemeinsamen Wohnung auf sie geschossen, berichtete die Polizei. Sie selbst habe sich in ein Nachbarzimmer geflüchtet. Daraufhin umstellten Polizeikräfte den betroffenen Wohnblock im Nürnberger Ortsteil Wetzendorf.

Schließlich gelang es der Rentnerin, ihren Mann zur Aufgabe zu überreden. Er verließ das Mehrfamilienhaus mit erhobenen Händen und ließ sich widerstandslos festnehmen. In der Wohnung des Rentner-Ehepaars fanden Beamte später eine Schreckschusspistole, aus der vermutlich der Schuss abgegeben worden war. Der 76-Jährige wurde wegen seines psychischen Zustands in eine Fachklinik gebracht. Gegen ihn wird wegen Körperverletzung und Bedrohung ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kleine Unachtsamkeit: 15-jähriger Mofa-Fahrer wird durch Luft geschleudert und stirbt
Ein schlimmer Unfall hat einen 15-Jährigen in der Oberpfalz das Leben gekostet. Der Junge war an einer Kreuzung zu unaufmerksam.
Kleine Unachtsamkeit: 15-jähriger Mofa-Fahrer wird durch Luft geschleudert und stirbt
Tragischer Unfall: Frau wird vom eigenen Auto überrollt und getötet
Eine Unachtsamkeit beim Parken ist einer Frau in Franken zum tödlichen Verhängnis geworden - sie wurde von ihrem eigenen Wagen überrollt.
Tragischer Unfall: Frau wird vom eigenen Auto überrollt und getötet
Aus dem Steinbruch gerettet: Hier lebt Unglücks-Ziege Flöckchen jetzt
Eine Ziege auf Abwegen: Flöckchens gefährlicher Ausflug in den Steinbruch hatte bundesweit Tierfreunde gerührt. Jetzt hat das Tier ein neues Zuhause.
Aus dem Steinbruch gerettet: Hier lebt Unglücks-Ziege Flöckchen jetzt
Einsatz in der Dunkelheit: Bergwacht dirigiert frierenden Wanderer per Telefon
Einsatzkräfte der Bergwacht Berchtesgaden haben einen Wanderer gerettet, der in Dunkelheit in Not geraten und offensichtlich überfordert war.
Einsatz in der Dunkelheit: Bergwacht dirigiert frierenden Wanderer per Telefon

Kommentare