76-Jähriger greift zur Waffe

Ehestreit eskaliert: Schuss in Wohnung von Rentnerpaar

Nürnberg - Zu einem besorgniserregenden Zwischenfall kam es am Dienstag für die Polizei in Nürnberg: In der Wohnung eines Rentner-Ehepaares fiel ein Schuss.

Der besorgte Anruf einer sich bedroht fühlenden Rentnerin hat am Dienstag die Polizei in Nürnberg auf den Plan gerufen. Die Frau hatte sich bei der Polizei gemeldet und berichtet, ihr 76 Jahre alter Ehemann habe gerade in ihrer gemeinsamen Wohnung auf sie geschossen, berichtete die Polizei. Sie selbst habe sich in ein Nachbarzimmer geflüchtet. Daraufhin umstellten Polizeikräfte den betroffenen Wohnblock im Nürnberger Ortsteil Wetzendorf.

Schließlich gelang es der Rentnerin, ihren Mann zur Aufgabe zu überreden. Er verließ das Mehrfamilienhaus mit erhobenen Händen und ließ sich widerstandslos festnehmen. In der Wohnung des Rentner-Ehepaars fanden Beamte später eine Schreckschusspistole, aus der vermutlich der Schuss abgegeben worden war. Der 76-Jährige wurde wegen seines psychischen Zustands in eine Fachklinik gebracht. Gegen ihn wird wegen Körperverletzung und Bedrohung ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Vor zwei Monaten ist die 35-jährige Ahlam in Memmingen vermisst, einfach verschwunden. Der Fall ist voller Rätsel. Die Kripo schließt Verbrechen nicht aus. 
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Freitag bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Kastenau im Landkreis Rosenheim gefunden. 
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Der Abgeordnete Günther Felbinger wartet weiter auf einen Gerichtstermin. Er soll den Landtag um viel Geld betrogen haben, doch das Landgericht priorisiert andere Fälle …
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin

Kommentare