+
In der bayerischen Abschiebehaftanstalt Eichstätt kam es an Heiligabend zu einem Zwischenfall.

90 Einsatzkräfte beteiligt

An Heiligabend: Randale in bayerischer Abschiebehaft - zwei Häftlinge sorgen für Großeinsatz

An Heiligabend haben zwei Häftlinge in einer Abschiebehaftanstalt in Bayern randaliert. Rund 90 Einsatzkräfte wurden hinzugerufen. Der Schaden beträgt circa 100.000 Euro.

Eichstätt - Zwei Häftlinge einer Abschiebehaftanstalt in Eichstätt haben an Heiligabend randaliert und für rund 100.000 Euro Schaden gesorgt. Der 35 Jahre alte russische und der 24 Jahre alte aserbaidschanische Abschiebehäftling zerstörten zuerst eine Toilette, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. 

Randale in Abschiebehaft in Eichstätt: 90 Einsatzkräfte beteiligt

Danach zündeten sie Kleidung an und schließlich beschädigte einer von ihnen mit einem abgebrochenen Tischbein verschiedene Einrichtungsgegenstände der Haftanstalt. Die Männer lösten einen Einsatz aus, an dem am Ende rund 90 Kräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst beteiligt waren.

Fluchtversuch bei Randale in Eichstätt

Wegen der Rauchentwicklung durch das Feuer musste das betroffene Stockwerk evakuiert werden. Ein weiterer Häftling wollte die Gelegenheit den Angaben zufolge zur Flucht nutzen und überstieg eine sechs Meter hohe Mauer. Er kam aber nur bis zu einem gesicherten Innenhof, wo er von Polizisten widerstandslos aufgegriffen wurde. 

Ein 26 Jahre alter Gefangener erlitt eine Rauchgasvergiftung und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die angrenzende Bundesstraße war während der Rettungs- und Löscharbeiten für etwa zwei Stunden gesperrt.

dpa

Weitere Zwischenfälle an Heiligabend:

Tödlicher Unfall: 18-Jährige gerät in Gegenverkehr - ihr Neffe schwebt in Lebensgefahr

Tragödie an Heiligabend: Oma, Mutter und Zwillinge von Auto erfasst

Meistgelesene Artikel

Attacke in Nürnberg: Mann sticht auf Frau (21) mit Messer ein - Polizei sucht
Der mutmaßliche Frauen-Messerstecher von Nürnberg sitzt eigentlich in U-Haft. Jetzt wurde wieder eine Frau mit einem Messer angegriffen. Die Fahndung läuft.
Attacke in Nürnberg: Mann sticht auf Frau (21) mit Messer ein - Polizei sucht
Vermieter lässt Schäferhunde im Garten frei - Vater und zwei Kinder teils schwer verletzt
Drei Schäferhunde haben in einem Garten Kleinkinder attackiert und schwer verletzt. Der Vater ist sofort dazwischen gegangen - und wurde selbst angegriffen. Ein …
Vermieter lässt Schäferhunde im Garten frei - Vater und zwei Kinder teils schwer verletzt
Nach Messer-Attacken in Nürnberg: 38-Jähriger gesteht Angriffe auf Frauen
Nach den Messer-Attacken in Nürnberg hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Eine Anklage wegen versuchten Mordes in drei Fällen wird vorbereitet.
Nach Messer-Attacken in Nürnberg: 38-Jähriger gesteht Angriffe auf Frauen
Messerstecherei in Passau: 21-Jähriger schwer verletzt - Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
In Passau soll es zu einer Messerstecherei zwischen einem 21-Jährigen und einem 19-Jährigen gekommen sein. Dabei wurde einer schwer verletzt. 
Messerstecherei in Passau: 21-Jähriger schwer verletzt - Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion