Nach Morddrohung

Eifersüchtiger Ehemann landet in der Psychiatrie

Bayreuth - Ein eifersüchtiger Ehemann ist nach der Ankündigung, den neuen Freund seiner Frau zu erschießen, in das Bezirkskrankenhaus Bayreuth eingewiesen worden.

In der Nacht zum Sonntag hatte der 56-Jährige seiner Noch-Ehefrau angekündigt, mit einer extra besorgten Pistole nach Hessen zu fahren und ihren neuen Freund umzubringen. Als die herbeigerufene Polizei in der Wohnung eintraf, bedrohte der Mann die Beamten nach deren Angaben mit der Waffe. Die Polizisten konnten ihn jedoch zur Aufgabe bewegen. Da der Ehemann noch dazu äußerte, dass er von den Polizisten erschossen werden und sterben wolle, wurde er in die Psychiatrie gebracht. Gegen ihn wird nun ein Strafverfahren wegen Bedrohung, Widerstands gegen Polizisten und Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Vier Kinder leicht verletzt: Schulbus kommt von der Straße ab 
Ein Schulbus kommt am Mittwochmorgen von der Straße auf eine Wiese ab, weil der Fahrer einem Tier ausweichen wollte. Zwei, der vier verletzten Kinder, müssen ins …
Vier Kinder leicht verletzt: Schulbus kommt von der Straße ab 
Unfall in Volsbach: 31-Jähriger prallt gegen Baum
Ein 31-Jähriger ist in der Nacht zum Mittwoch mit seinem Auto gegen einen Baum geprallt und lebensgefährlich verletzt worden.
Unfall in Volsbach: 31-Jähriger prallt gegen Baum
Zu schnell unterwegs: BMW-Fahrer überschlägt sich und landet in Maisfeld
Wohl weil er zu schnell unterwegs war, ist ein BMW-Fahrer von der Straße abgekommen und nach mehreren Überschlägen unsanft in einem Maisfeld gelandet.
Zu schnell unterwegs: BMW-Fahrer überschlägt sich und landet in Maisfeld
Nach diversen Unregelmäßigkeiten: Ansbachs Klinik-Chef Helmut Nawratil muss gehen
Wegen Unregelmäßigkeiten bei den Bezirkskliniken Mittelfranken ist Klinik-Chef Helmut Nawratil am Dienstag mit sofortiger Wirkung freigestellt worden.
Nach diversen Unregelmäßigkeiten: Ansbachs Klinik-Chef Helmut Nawratil muss gehen

Kommentare