+
Auf dem Oktoberfest soll ab heuer ein Staatsanwalt vor Ort sein, um die Schwere der Straftaten zu beurteilen.

Eigener Staatsanwalt für die Wiesn?

München - Ein eigener Staatsanwalt für die Wiesn? Wenn es nach dem neuen Chef der Staatsanwaltschaft München I, Manfred Nötzel, geht, ist dies bereits heuer der Fall.

Ein Ankläger, der vor Ort auf der Wiesn ist, solle bei Schlägereien rasch die Schwere der Straftat beurteilen, sagte der Leitende Oberstaatsanwalt der „Abendzeitung“. „Wir wollen erreichen, dass der Bereich von vorneherein präziser erfasst und bearbeitet wird.“ Etwa müsse je nach Fall entschieden werden, ob es sich um gefährliche Körperverletzung oder schon um versuchte Tötung handele. Wenn jemand einen Maßkrug auf den Kopf oder ins Gesicht bekomme, sei dies in der Regel eine versuchte Tötung, sagte Nötzel.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare