A3 komplett gesperrt

Mehrere Lastwagen kollidieren: 34-jähriger Fahrer stirbt

Mehrere Lastwagen kollidierten bei einem schlimmen Verkehrsunfall auf der A3. Ein Mann starb.

Randersacker - Ein Lastwagenfahrer ist bei einem schweren Auffahrunfall auf der Autobahn 3 im Landkreis Würzburg ums Leben gekommen. Der 34-Jährige übersah am Dienstag in Höhe der Anschlussstelle Randersacker ein Stauende und raste mit seinem Fahrzeug fast ungebremst in einen anderen Lastwagen, wie die Polizei mitteilte. Er wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Der Lastwagen, mit dem er kollidierte, wurde gegen zwei weitere Laster geschoben. Zwei Fahrer wurden dabei verletzt, einer von ihnen kam in ein Krankenhaus. Die A3 musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Ein Mann hat sich im Nürnberger Stadtteil Laufamholz verschanzt und droht damit „Gas“ einzusetzen. Die Polizei hat das Areal großräumig abgeriegelt und zwei Wohnblocks …
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Nach der wochenlangen Hitzewelle in Bayern kommt der Regen und damit die Unwetter. Das Wetter in Bayern im Ticker. Mit Warnungen, Aussichten und Prognose.
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen
Mit ihrem Auto ist eine 73-Jährige in Kempten durch die Schaufensterscheibe gekracht und in einem Fahrradladen gelandet.
Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen

Kommentare