A3 komplett gesperrt

Mehrere Lastwagen kollidieren: 34-jähriger Fahrer stirbt

Mehrere Lastwagen kollidierten bei einem schlimmen Verkehrsunfall auf der A3. Ein Mann starb.

Randersacker - Ein Lastwagenfahrer ist bei einem schweren Auffahrunfall auf der Autobahn 3 im Landkreis Würzburg ums Leben gekommen. Der 34-Jährige übersah am Dienstag in Höhe der Anschlussstelle Randersacker ein Stauende und raste mit seinem Fahrzeug fast ungebremst in einen anderen Lastwagen, wie die Polizei mitteilte. Er wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Der Lastwagen, mit dem er kollidierte, wurde gegen zwei weitere Laster geschoben. Zwei Fahrer wurden dabei verletzt, einer von ihnen kam in ein Krankenhaus. Die A3 musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Intensive Suche verläuft  erfolglos: 83-Jähriger aus Pflegeheim verschwunden 
Er ist stark dement, aber laut Polizei körperlich agil: Seit der Nacht zum Donnerstag wird der 83-jährige Werner Senst aus einem Pflegeheim in Eggstätt im Landkreis …
Intensive Suche verläuft  erfolglos: 83-Jähriger aus Pflegeheim verschwunden 
Brandgefahr: Nürnberger Hochhäuser müssen umgebaut werden
Die Bilder vom Brand im Grenfell Tower in London waren schockierend. Seitdem wurden in vielen Städten Hochhäuser auf Brandschutz geprüft. Auch in Bayern.
Brandgefahr: Nürnberger Hochhäuser müssen umgebaut werden
Goldener Spät-Herbst dauert in Bayern an - nächste Woche Frost und Schnee
Der goldener Spät-Herbst geht weiter, aber so langsam sinken die Temperaturen. Wie wird das Wetter in Bayern in den kommenden Tagen? Alle News im Ticker.
Goldener Spät-Herbst dauert in Bayern an - nächste Woche Frost und Schnee
Mann hantiert mit Waffe - Augsburger Schule evakuiert
Aufmerksame Schüler haben am Donnerstagmittag einen Mann beobachtet, der gegenüber ihrer Schule mit einer Waffe hantierte.
Mann hantiert mit Waffe - Augsburger Schule evakuiert

Kommentare