Einbrecherbande dingfest gemacht

Nürnberg - Die Nürnberger Polizei hat am Montag einer Einbrecherbande das Handwerk gelegt. Wie die Beamten den Verbrechern auf die Spur gekommen sind:

Nach monatelangen Ermittlungen hat die Polizei Nürnberg einer frankenweit operierenden Einbrecherbande das Handwerk gelegt. Insgesamt seien neun Männer zwischen 16 und 48 Jahren festgenommen worden, teilte das Polizeipräsidium Nürnberg am Montag mit. Auf ihr Konto gingen Einbrüche in Schulen, Kindergärten, kirchlichen Einrichtungen und Firmen. Neben Bargeld hätten sie es auf Computer, PC-Zubehör, Unterhaltungselektronik und EC-Karten abgesehen.

Die Bande hat nach Polizeischätzung bei ihren Beutezügen einen Sachschaden von mehreren hunderttausend Euro verursacht. Größere Tresore hatten die dreisten Einbrecher vor Ort aufgebrochen, kleinere aus Wänden gerissen und später geknackt.

Der Polizei war der Bande auf die Spur gekommen, als ein 26- Jähriger mit gestohlenen EC-Karten an Nürnberger Bankautomaten Geld abhob. Im Februar wurde er schließlich zusammen mit zwei Komplizen bei einem Einbruch in ein Möbelgeschäft in Nürnberg auf frischer Tat ertappt. Ihre Geständnisse führten schließlich zur Festnahme sechs weiterer Verdächtiger. Mit ihrer Beute, deren Wert die Polizei auf mehrere zehntausend Euro schätzt, finanzierten die Bandenmitglieder ihren Lebensunterhalt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Auf der A73 bei Nürnberg ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Geisterfahrerin war in einen Bus gerast. Der Grund ist noch unklar. 
Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim

Kommentare