+
In Untersuchungshaft sitzt eine Einbrecherbande.

Einbrecherbande geschnappt

Würzburg - Monatelang trieb eine Einbrecherbande in Unterfranken ihr Unwesen - nun sitzen vier tatverdächtige Männer in Untersuchungshaft.

Das Quartett soll seit dem Frühjahr Geld und Waren im Wert von fast 20.000 Euro gestohlen haben, berichtete die Polizei in Würzburg. Die 19 bis 22 Jahre alten Tatverdächtigen hatten es insbesondere auf Supermärkte abgesehen, sollen aber auch in eine Fahrschule, einen türkischen Verbrauchermarkt, eine Bäckerei und eine Metzgerei eingestiegen sein. Darüber hinaus sollen sich die Männer an Staubsauger-Münzautomaten und an einem Auto zu schaffen gemacht haben. Die Polizei ermittelt auch gegen drei Komplizen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Freitag bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Kastenau im Landkreis Rosenheim gefunden. 
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Der Abgeordnete Günther Felbinger wartet weiter auf einen Gerichtstermin. Er soll den Landtag um viel Geld betrogen haben, doch das Landgericht priorisiert andere Fälle …
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
München – Durch neue Projekte summieren sich die Ausgaben des Freistaats 2018 auf 59,9 Milliarden Euro. Die CSU-Fraktion setzt dabei kleine Nadelstiche gegen die …
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro

Kommentare