Einbruchserie mit 45 000 Euro Beute: neun Verdächtige ermittelt

Würzburg - Nach mehr als 40 Einbrüchen hat die unterfränkische Polizei neun Männer und Frauen gefasst, die Beute im Wert von mehr als 45 000 Euro gestohlen haben sollen.

Wie die Polizei am Freitag in Würzburg mitteilte, war die Gruppe seit Jahresbeginn vor allem im Raum Schweinfurt und in der Region Würzburg aktiv. Die Jugendlichen und Erwachsenen im Alter zwischen 16 und 22 Jahren sollen unter anderem viermal in ein Motorradgeschäft eingestiegen sein. Hier stahlen sie den Angaben zufolge vor allem kleine Motorräder. Auch andere Geschäfte und sogar Schulen waren vor der Truppe nicht sicher.

Nach einem Hinweis konnte die Polizei die mutmaßlichen Einbrecher ausfindig machen. Bei mehreren Durchsuchungsaktionen fanden die Ermittler bei den Beschuldigten einen Großteil der gestohlenen Gegenstände.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Der Horror wurde real, aus dem Spaß eine Anzeige: Der Betreiber des Freizeitparks Geiselwind hat nun die Staatsanwaltschaft am Hals. 
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Muslimische Bestattungen in Bayern: Der Ärger um die letzte Ruhe
Die Debatte um eine Lockerung der Sargpflicht ist nicht neu – aber sie kocht immer wieder hoch. Zuletzt vor wenigen Tagen, als die SPD mit einem entsprechenden Antrag …
Muslimische Bestattungen in Bayern: Der Ärger um die letzte Ruhe
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern

Kommentare