Polizei nimmt Einbrecherbande hoch: Täter erst 16 und 17

Würzburg - Die Polizei hat eine seit vergangenem September andauernde Einbruchserie in Würzburg geklärt. Beim Alter der zum Teil bereits geständigen Täter staunten auch die Beamten: Sie sind erst 16 und 17 Jahre alt.

Drei Schüler sind dringend tatverdächtig bei vier Einbrüchen 2500 Euro erbeutet und einen Schaden von rund 2000 Euro angerichtet zu haben. Das teilte die Polizei in Würzburg am Donnerstagmorgen mit.

Die zwischen 16 und 17 Jahre alten Einbrecher hatten Fensterscheiben bei Privatwohnungen, einer Bücherei und einer Schule eingeworfen und danach Laptops und andere Wertgegenstände gestohlen.

Gegen die Schüler, die ihre Einbrüche zum Teil gestanden haben, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen schweren Diebstahls eingeleitet.

dpa

Bayerns unheimliche Phantome

Bayerns unheimliche Phantome

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare