Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet

Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet

Einbrüche in Schulen: Täter geschnappt

Amberg - Zwei 31 und 22 Jahre alte Männer sind der Polizei im Vilstal (Landkreis Amberg-Sulzbach) ins Netz gegangen. Sie sollen unter anderem in Schulen eingebrochen sein.

Sie sollen in den vergangenen Monaten eine Reihe von Einbrüchen in Vereinsheime, Bürogebäude, Kindergärten und in eine Vielzahl von Schulen verübt haben und gestanden bereits teilweise. Wie die Staatsanwaltschaft Amberg und das Polizeipräsidium Oberpfalz am Freitag mitteilten, erließ das Amtsgericht Amberg Haftbefehl wegen schweren Bandendiebstahls.

Insgesamt sollen 38 Taten auf das Konto der Tatverdächtigen gehen. Sie stahlen vor allem Bargeld und elektronische Geräte und hinterließen an manchen Tatorten ein Bild der Verwüstung. Den Sachschaden bezifferten die Ermittler mit etwa 100 000 Euro, den Wert des Diebesgutes mit 20 000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkwürdiges Versteck für Marihuana-Plantage 
Marihuana-Anbauer überlegen sich für gewöhnlich gute Verstecke für ihre Pflänzchen. In Augsburg war ein Unbekannter besonders kreativ. 
Merkwürdiges Versteck für Marihuana-Plantage 
Polizist rettet Mann aus dem Main
Der Polizist reagierte auf die Hilferufe des Rentners und sprang samt Uniform in den Main, um den 96 Jahre alten Mann aus dem Fluss zu retten. 
Polizist rettet Mann aus dem Main
Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet
Sich an der Isar aufzuhalten, ist am Wochenende gleich doppelt gefährlich. Ein besonderes Ereignis und starke Regenfälle könnten zusammenfallen. Zudem gibt es eine …
Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet
Geocacher findet Minenzünder aus Zweitem Weltkrieg 
Der verdächtige Fund stellte sich als funktionsfähige Minenzünder aus dem Zweiten Weltkrieg heraus. Die Polizei sicherte die Zünder und entschärfte sie. 
Geocacher findet Minenzünder aus Zweitem Weltkrieg 

Kommentare