Gierige Ehefrau

12 Jahre Haft für Mordversuch an Ehemann

Weiden - Um die Lebensversicherung zu kassieren, hat eine 42-Jährige versucht, ihren Ehemann zu töten. Die Staatsanwaltschaft fordert zwölf Jahre Haft.

Eine 42-Jährige in der Oberpfalz hat versucht, ihren Ehemann zu töten. Grund: Sie wollte die Lebensversicherung kassieren. Wegen versuchten Mordes forderte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch eine Haftstrafe von zwölf Jahren. Das teilte ein Sprecher des Landgerichts Weiden mit. Die Verteidigung plädierte auf sechs Jahre Haft wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Verkäuferin aus Grafenwöhr (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) hatte zum Prozessauftakt die Tat zugegeben. Der Ehemann sollte nicht von ihren Schulden in Höhe von 80 000 Euro erfahren, und sie wollte an das Geld aus der Versicherung kommen. Ende November 2012 hatte sie sich vermummt an ihren Mann herangeschlichen, als er eine Gaststube verließ, und mit einem Küchenmesser mehrmals zugestochen. Der Mann überlebte. Das Urteil soll am Donnerstag verkündet werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare