In Pforzen

Großbrand in Recyclinganlage

München - In der Nacht auf Freitag ist in der Gemeinde Pforzen (Landkreis Ostallgäu) eine Recyclinganlage in Brand geraten. Anwohner wurden vor der starken Rauchentwicklung gewarnt.  

Wie die Polizei mitteilte, wurde eine Anlieferungshalle komplett zerstört und eine angrenzende Lagerhalle beschädigt. Verletzt wurde niemand. Gegen 3.30 Uhr hatte der Brandmelder der Wertstoff- und Recyclinganlage angeschlagen. Rund 100 Kräfte der Feuerwehr waren im Einsatz, die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden.

Die Brandursache war zunächst unklar, die Kripo ermittelt. Ersten Schätzungen zufolge beträgt der Schaden rund 500 000 Euro. Nach Schadstoffmessungen konnten Experten am Morgen Entwarnung für die Bevölkerung geben: Der starke Rauch, der sich in der Nacht entwickelt hatte, wurde als unbedenklich eingestuft.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Eine 21 Jahre alte Frau ist bei einem Verkehrsunfall im oberfränkischen Goldkronach (Landkreis Bayreuth) ums Leben gekommen.
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Bei einem Brand in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Zirndorf in Mittelfranken ist am Montag nach ersten Informationen der Polizei ein Mensch verletzt …
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Eine Andeutung von Reinhard Marx wurde als Öffnung der katholischen Kirche beim Thema Homosexualität gedeutet. Auf der Bischofskonferenz stellt er das anders dar.
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Finanzskandal in Eichstätt: Kardinal Marx fordert Transparenzoffensive
Aus dem Vermögen der katholischen Diözese Eichstätt fließen Millionen in ungesicherte Darlehen nach Amerika. Was tun? Die katholische Kirche will Umdenken.
Finanzskandal in Eichstätt: Kardinal Marx fordert Transparenzoffensive

Kommentare